Da der Betrieb der Wälzkolbenpumpen auch bei Umgebungstemperaturen von bis zu +40 °C mit einer flexiblen Luftkühlung möglich ist, erübrigt sich eine kostenintensive Wasserkühlung. (Bildquelle: Pfeiffer)

Hilobe

Hochleistungs-Wälzkolbenpumpen: Einsatzmöglichkeiten im Grob- und Feinvakuumbereich

Pfeiffer Vacuum, Asslar, hat seine Wälzkolbenpumpen-Baureihe Hilobe erweitert. Die Pumpen decken industrielle Vakuumanwendungen wie Elektronenstrahlschweißen, Vakuumöfen oder Gefriertrocknung ab. Die Wälzkolbenpumpen sind besonders für Schnellevakuierungen wie Schleusenkammern oder Lecksuchanlagen interessant. mehr...

28. November 2020 - Produktbericht

Granulattemperatur nach Austritt aus dem Drehrohr (Bildquelle: Ips)

Ips-DR/K

Drehrohr für kontrollierte PET-Inline-Kristallisation

Bevor PET in die Verarbeitung geht, muss das Material getrocknet und kristallisiert werden. Speziell für die Inline-Kristallisation von PET-Recyclingware hat Ips, Niedernberg, jetzt das Drehrohr Ips-DR/K als Anlagenoption zu seinen Unterwasser-Granuliersystemen auf den Markt gebracht. Das Drehrohr mit seiner kompakten, horizontalen Bauform eignet sich besonders für einen kontinuierlichen Produktionsbetrieb und die Kristallisation von amorphem PET-Granulat und Mahlgut. mehr...

27. November 2020 - Produktbericht

Schnitt-Isolierte Oberfläche mit keramischer Schicht (Bildquelle: Cemecon)

CCMold Hyperlox

Keramikbeschichtung verhindert Verschleiß am Werkzeug

Cemecon Scandinavia, Hinnerup, Dänemark, produziert verschleißfeste, rostbeständige und selbstschmierende Keramikschichten für den Einsatz in hochbeanspruchten Werkzeugen, Spritzgussformen und Komponenten. Die Beschichtung erhöht die Verschleiß- und Korrosionsfestigkeit, verbessert die Entformbarkeit, reduziert Ankleben und Trennmittelbedarf und ermöglicht Trockenlauf. mehr...

27. November 2020 - Produktbericht

Die Software kann einzelne Speisenregionen auf dem Teller lokalisieren und die Speisen klassifizieren, die sich in den Regionen befinden. (Bild: Fraunhofer IPA)

Forschungsprojekte abgeschlossen

Neue Bildbearbeitungssoftware für interaktive Serviceroboter

Wissenschaftler des Stuttgarter Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) präsentierten gemeinsam mit ihren Projektpartnern die Ergebnisse der Forschungsprojekte „ASARob“ und „RoPHa“. In beiden Projekten entwickelten sie neue Grundfertigkeiten für interaktive Serviceroboter. Damit können Roboter ihre Umgebung besser wahrnehmen und zum Beispiel bei der Personenführung oder Nahrungsaufnahme unterstützen. mehr...

27. November 2020 - Fachartikel

Der Standort von Ravago Manufacturing in Steinfurt. (Bildquelle: Ultrapolymers)

Ravago Manufacturing

Medical Compounds nach DIN EN ISO 13485 zertifiziert

Das Qualitätsmanagement der Produktionsstätte von Ravago Manufacturing, Steinfurt, ist seit Juli 2020 nach der für Medizinproduktehersteller geltenden Norm DIN EN ISO 13485 zertifiziert. Dort werden Compounds auf Basis amorpher und teilkristalliner Thermoplaste für Anwendungen in der Medizin- und Pharmatechnik sowie in der In-Vitro-Diagnostik hergestellt. mehr...

27. November 2020 - News

Forscher im Fraunhofer LBF analysieren mit speziell entwickelten Methoden am Raman-Mikroskop schadhafte Kunststoffbauteile, Folien oder Elastomere. (Bildquelle: Fraunhofer LBF)

Unterstützung im Schadensfall

Fraunhofer LBF: Kompetenzteam zur Schadensanalytik für Kunststoffbauteile

Unternehmen müssen im Schadensfall rasch Ursachen identifiziert und Lösungskonzepte in kürzester Zeit bereitstellen. Hier bietet das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF Unterstützung an. In der „Taskforce Troubleshooting“ wird ab sofort die Kompetenz in der Schadensanalytik für Kunststoffbauteile gebündelt. Interessenten aus allen Bereichen der Kunststoff-Analytik können sich zum praxisbezogenen Austausch mit den Fraunhofer Experten für Veranstaltungen Anfang 2021 anmelden. mehr...

27. November 2020 - News

Die Schneidmühle bewältigt einen Materialdurchsatz von bis zu 35 kg/h. (Bildquelle: Wittmann)

G-Max 13

Schneidmühle für das Inline-Recycling von weichen bis mittelharten Angüssen

Die Schneidmühle G-Max 13 von Wittmann, Nürnberg, eignet sich für das Inline-Recycling von weichen bis mittelharten Angüssen aus PP, PE, ABS und PU – wobei sie an Spritzgießmaschinen mit bis zu 230 Tonnen Schließkraft zum Einsatz kommen kann.  mehr...

27. November 2020 - Produktbericht

Durch seine komplette Ausstattung entlang der AM-Prozesskette bietet das Technologiezentrum gute Voraussetzungen für die Entwicklung, Auslegung und Optimierung von Nachbearbeitungsprozessen. (Bild: Rösler)

Oberflächentechnik

Rösler-Gruppe mit neuem Technologiezentrum

Da neue Technologiezentrum der AM Solutions – 3D post processing technology von Rösler, Untermerzbach, dient zum Entwickeln und Auslegen von Prozessen und Produkten für das Nachbearbeiten additiv gefertigter Bauteile. Dafür sorgt die komplette Ausstattung entlang der gesamten Prozesskette mit Software für die Konstruktion, verschiedenen Drucktechnologien sowie dem Nachbearbeitungsbereich. mehr...

26. November 2020 - News

In der Praxis kommen die  flammgeschützten Kunststoffe insbesondere in der Bauindustrie, den klassischen E&E Anwendungen sowie in der E-Mobilität zum Einsatz. (Bildquelle: BASF)

Ultradur B 4440, Ultramid B3U42G6

Hohe Isolationseigenschaften und Flammschutz auch bei geringen Wanddicken

Die beiden neuen Hochleistungskunststoffe Ultradur B 4440 und Ultramid B3U42G6 von BASF, Ludwigshafen, verfügen sowohl über sehr hohe Kriechstromfestigkeiten als auch über sehr gutes Brandverhalten. Bei beiden Produkten wurde auf Antimon- und Halogenverbindungen verzichtet. Mit beiden Kunststoffen werden bereits bei geringen Wanddicken hohe Isolationseigenschaften und Flammschutz erreicht. mehr...

26. November 2020 - Produktbericht

Querschnitt eines Kraftstofftanks, hergestellt im Extrusionsblasverfahren. Die Schichten bestehen aus (von oben nach unten) einer PE Schicht mit Kohlenstoff versetzt, einer PE Schicht mit Kohlenstoffrückständen, einer EVOH Barriereschicht und einer abschließenden PE Schicht. (Bild: IKT)

Forschung für Leichtbau

Polymere und Faserverbundkunststoff mit Terahertz prüfen

Das Institut für Kunststofftechnik (IKT) der Universität Stuttgart wurde im Rahmen einer Kooperation mit Ether NDE, Baugh & Weedon und Springer New Technologies mit einem Tera Metrix Terahertz-System ausgestattet. Ziel der künftigen Zusammenarbeit ist die Applikation und Optimierung des Verfahrens für die zerstörungsfreie Prüfung von Kunststoffen und faserverstärkten Kunststoffen sowie die Identifikation neuer Anwendungsfelder. mehr...

26. November 2020 - News

Ines Oud ist neue Vorsitzende Kunststoffland NRW und Managing Director Simcon. (Bildquelle: Simcon)

Personalie

Ines Oud wird Vorstandsvorsitzende bei Kunststoffland NRW

Auf der Mitgliederversammlung von Kunststoffland NRW schied der Vereinsvorsitzende Reinhard Hoffmann von Gerhardi Kunststofftechnik nach insgesamt acht Jahren als Vorstandsmitglied aus. Auf ihn folgt Ines Oud von Simcon Kunststofftechnische Software. mehr...

26. November 2020 - News

(vlnr) Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Lukas Houska von Gabriel-Chemie, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger. (Bildquelle: Josef Bollwein, Innovationsservice Technologie- und InnovationsPartner Wirtschaftskammer Niederösterreich)

Kunststoffteile mit individueller DNA

Gabriel-Chemie gewinnt Karl Ritter von Ghega-Preis

Die Produktserie Taggant Technology (Tag Tec) von Gabriel-Chemie hat den NÖ Innovationspreis 2020 erhalten. Die Reihe wurde Ende 2019 im Rahmen der K-Messe zum ersten Mal dem Fachpublikum präsentiert. Kunststoffteile erhalten hierbei eine individuelle DNA, eine Identitätssignatur wie die eines Fingerabdrucks. Sie soll es ermöglichen, Produktabläufe vollständig zu dokumentieren. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Sicherheit, Nachvollziehbarkeit und Automatisierung. Nach Unternehmensangaben ist den Anwendungsgebieten keine Grenzen gesetzt. mehr...

26. November 2020 - News

Die Studie beschreibt das technologische Potenzial der Klebtechnik für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. (Bildquelle: Fraunhofer IFAM)

Studie Kreislaufwirtschaft und Klebtechnik

Studie: Klebtechnik unterstützt Kreislaufwirtschaft und Ökobilanzen

Der nachhaltige Umgang mit Ressourcen bei der Herstellung, Nutzung und Entsorgung eines Produktes wird durch die Gesetzgebung bestimmt und innerhalb der Gesellschaft gefordert. In der Industrie sind deshalb Materialentwicklungen und Verbindungstechnologien zur Ressourcenschonung und Vermeidung einer Linearwirtschaft gefragt. Für dieses Ziel haben Experten des Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen, ihr Fachwissen gebündelt und in der Studie „Kreislaufwirtschaft und Klebtechnik“ veröffentlicht. mehr...

26. November 2020 - Produktbericht

Kautex fertigt seit 25 Jahren Blasformmaschinen in China. (Bild: Kautex)

Jubiläum

Kautex baut seit 25 Jahren Maschinen in China

Im südchinesischen Shunde hat Kautex Maschinenbau, Bonn, seit 25 Jahren eine eigene Produktionsstätte zum Fertigen von Extrusionsblasformmaschinen. Das Werk schafft mehr Nähe zu den Verarbeitern und schnellere Reaktionszeiten für Maschinen, Ersatzteile und Serviceleistungen im asiatischen Verpackungsmarkt. Anlässlich des Jubiläums lud das Unternehmen Anfang November Verarbeiter und Partner zu einem „Open House“ nach Shunde ein. Erst kürzlich wurden dort die Kapazitäten vergrößert, um noch schnellere Auslieferungen zu ermöglichen. In diesem Zusammenhang wurde auch ein neues, vergrößertes Lager für Ersatzteile errichtet. mehr...

25. November 2020 - News

Zur Anwendung kommen die produzierten Trockeneispellets in der Transportkühlung, der Kühlung von Lebensmitteln, in der Cateringbranche aber auch beim Strahlreinigen mit Trockeneispellets. (Bildquelle: Asco)

P15(i)

Trockeneis-Pelletizer: 150 kg Trockeneispellets pro Stunde

Durch die Markteinführung des Asco Trockeneis-Pelletizers P15(i) liefert Asco, Romanshorn, Schweiz, ein optimiertes Nachfolgemodell des Trockeneis-Pelletizers A120P. Die neue kompakte und leistungsstarke Maschine wandelt flüssiges CO2 mit einer Produktionskapazität von 150 kg/Std. schnell und wirtschaftlich in Trockeneispellets um. mehr...

25. November 2020 - Produktbericht