Roh- und Zusatzstoffe

Roh- und Zusatzstoffe

Rohstoffe, Masterbatches und weitere Additive – sie stehen am Beginn der Wertschöpfungskette und entscheiden somit über alles Folgende. Diese Rubrik bietet Ihnen alles Wissenswertes zum Thema.

23. Feb. 2004 | 00:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Wachse als Dispergiermittel in Additiv Konzentraten

Kleine Menge, große Wirkung

Die wichtigste Anforderung bei Additiv Konzentraten ist die einwandfreie homogene Verteilung des Wirkstoffes. Je feinteiliger das Additiv im Konzentrat verteilt ist, umso wirksamer ist es bei der Zudosierung für das Endprodukt. Als wirksame Dispergiermittel für Additivkonzentrate gelten diverse homopolymere Polyethylenwachse.Weiterlesen...

10. Dez. 2003 | 00:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Teilkristalline und amorphe Kunststoffe

Deutliche Unterschiede

Teilkristalline Kunststoffe gehen in einem engen Temperaturbereich von der Schmelze in den festen Zustand über. Daher ist das Verarbeitungsfenster kleiner als bei amorphen Kunststoffen. Ferner weisen sie eine höhere Verarbeitungsschwindung auf. Diese Merkmale teilkristalliner Kunststoffe sind bei Verarbeitung und Werkzeugbau zu berücksichtigen.Weiterlesen...

23. Mai. 2002 | 09:16 Uhr
Kein Bild vorhanden
Hochleistungspolyamide in der optischen Industrie

Fashion meets function

Das traditionelle Image der Brille als ausschliessliche Sehhilfe ist überholt. Seit technische Thermoplaste als Nachfolger der traditionellen Brillengestellmaterialien Metalllegierungen und Zellulosederivate erkannt und eingesetzt werden, ist das Design beim Brillenkauf entscheidend. Die Brille wurde zum modisch-modernen Accessoir – mit medizinischer Bedeutung.Weiterlesen...

14. Dez. 2001 | 14:28 Uhr
Kein Bild vorhanden
Gebrauchte Kunststoffmaschinen

Drehscheibe im Internet

Ein deutscher Händler bringt sein erstes Geschäft mit einem polnischen Kunden unter Dach und Fach, der eine Recycling- Maschine sucht. Ein rumänischer Kunde kauft die gewünschte Spritzgießmaschine bei einem britischen Händler. Die Basis für solche Transaktionen bilden das Internet und B2B-Marktplätze wie MachinePoint, ein globaler elektronischer Handelsplatz, auf dem seit kurzem neben gebrauchten Kunststoff- auch Kautschukmaschinen zu haben sind.Weiterlesen...

14. Dez. 2001 | 10:37 Uhr
Kein Bild vorhanden
Erni: Steckverbinder aus flüssigkristallinen Polymeren

Auf den Kopf gestellt

Bei Steckergehäusen für die Elektro- und Elektronikindustrie handelt es sich häufig um sehr filigrane und komplexe Teile. Deren Herstellung stellt hohe Anforderungen an Material wie Verarbeitungstechnik. Bei Erni in Adelberg hat man sich auf die Herstellung derartiger Teile spezialisiert. Materialien der Wahl sind dabei zunehmend flüssigkristalline Polymere – neben PC und PBT, bei der Maschinentechnik setzt man ausschließlich auf Spritzgießmaschinen von Arburg.Weiterlesen...

18. Sep. 2001 | 15:42 Uhr
Kein Bild vorhanden
TPE auf Basis von Styrol-Block-Copolymeren im Bewitterungstest

Dauerhaft beständig

Die Automobilindustrie verschärft laufend die Anforderungen an Teile, die permanenter Bewitterung ausgesetzt sind. Herkömmliche TPE-Formulierungen halten diesen Prüfungen immer weniger stand. Kraiburg hat Compounds entwickelt, die Simulationszeiten von mehreren Jahren überstehen.Weiterlesen...

12. Sep. 2001 | 11:57 Uhr
Kein Bild vorhanden
Elektronische Handelsplattform für Kunststoffprodukte

Roh- und Zusatzstoffe online gehandelt

Mit portax.com ging Mitte Oktober der zweite Internet-Marktplatz für Produkte der Kunststoffindustrie in Deutschland online. Die Münchner Handelsplattform will eine „One-Stop-Lösung für die europäische Kunststoffindustrie bieten, die es dem Kunden ermöglicht, bestehenden Geschäftsprozesse zu optimieren, Einsparungspotenziale zu nutzen und gleichzeitig auf neuen Märkten präsent zu sein.Weiterlesen...

06. Sep. 2001 | 14:26 Uhr
Kein Bild vorhanden
Hybridprofile fürs Automobil

Steif und dicht durch Coextrusion

Profile und witterungsbeständige Dichtungen sind für Anwendungen in der Kfz- und der Bauindustrie besonders wichtig. Advanced Elastomer Systems (AES), Brüssel, hat in Zusammenarbeit mit der Paul Troester Maschinenfabrik, Hannover, dafür ein neues Coextrusionsverfahren entwickelt. In einem Einstufenprozess werden der thermoplastische Kautschuk und eine vulkanisierbare EPDM-Mischung gleichzeitig extrudiert.Weiterlesen...

06. Sep. 2001 | 14:21 Uhr
Kein Bild vorhanden
PA - Anwendung im Nahverkehr

Kunststoff statt Aluminium

Prima, ein italienisches Unternehmen, das sich auf Formteile für Fahrzeuge spezialisiert hat, zielt mit einer Serie von Teilen aus Polyamid auf Fahrzeuge des öffentlichen Nahverkehrs.Weiterlesen...

04. Sep. 2001 | 14:16 Uhr
Kein Bild vorhanden
Farbbatches – Neue Standardfarben im Programm

Physiologisch unbedenklich

Eine komplett neue Produktreihe an Farbbatches bringt Color-Service auf den Markt. Vorgestellt werden sie erstmals auf der Fakuma in Friedrichshafen unter der Bezeichnung Standard 2000.Weiterlesen...