Erst im letzten Jahr zog die Firmenzentrale von Leverkusen nach Köln in den repräsenattiven Lanxess-Tower um. (Bildquelle: Lanxess)

Unternehmensnachricht

Sparprogramm und massiver Stellenabbau bei Lanxess im Gespräch

Damit Lanxess wieder die gewünschten Bilanzzahlen erreicht, sind bei dem Konzern massive Sparmaßnahmen im Gespräch. Das berichtet heute die Rheinische Post und beruft sich auf Konzernkreise. Betroffen seien vor allem die Standorte Köln und Leverkusen mit einer Streichung von bis zu 1200 Arbeitsplätzen. Nähere Informationen dazu werde Lanxess in der kommenden Woche veröffentlichen. mehr...

31. Oktober 2014 - News

Bildquelle: Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie

Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie (Argez)

Geschäftsklima-Index für Zulieferindustrie schwächelt

Im Oktober trübte sich das Geschäftsklima der deutschen Zulieferer weiter ein. mehr...

30. Oktober 2014 - News

PA-Konponentenguss-Teil

Unternehmensnachrichten

Ensinger verkauft Komponenten-Gussbereich

Ensinger, Nufringen, hat den Geschäftszweig der Maschinenkomponenten aus Polyamid-Formguss an Schwartz Technische Kunststoffe, Düsseldorf/Xanten, verkauft. Zu den übernommenen Produktgruppen gehören die bisher am Standort Cham gefertigten formgegossenen Seilrollen, Umlenkrollen, Laufrollen, Abstützteller und Gleitelemente. mehr...

30. Oktober 2014 - News

Karl Schäuble_Illig

Hausmesse bei Illig

Wachstumspotenzial bei IML-Dekoration und Kaffeekapseln

Steigende Anforderungen an die Verpackungen ziehen neue Maschinekonzepte nach sich. Vorgestellt wurden eine Vertikalstanze, eine Linie zur Produktion von thermogeformten Kaffeekapseln sowie die IML-Technik im Thermoformen. mehr...

30. Oktober 2014 - News

Christine Niklas (Bidlquelle: Sanitized)

Personalie

Niklas wird Product Managerin bei Sanitized

Christine Niklas übernimmt die Aufgaben als Product Managerin des Produktbereiches Polymer bei Sanitized, Burgdorf, Schweiz, einem Spezialisten für antimikrobiellen Hygiene- und Materialschutz. mehr...

30. Oktober 2014 - News

BASF investiert in Entwickler hochabweisender Oberflächen_Drewdrops on solar moduls

Venture Capital für Oberflächentechnik

BASF investiert in Entwickler von hochabweisenden glatten Oberflächen

BASF Venture Capital investiert 1,5 Millionen US-Dollar in SlipsTechnologies mit Sitz in Cambridge/Massachusetts. Das Unternehmen entwickelt kundenspezifische, hochabweisende glatte Oberflächen für Branchen wie Energie, Verpackung, Endverbraucher, Automobil und Umwelt. mehr...

30. Oktober 2014 - News

Filtereinheit aus dem Bio-Material mit Aktivkohle aus Kokosnuss-Schalen. (Bildquelle: FKuR)

Bio-Kunststoff

Mehrfach ausgezeichneter Design-Wasserfilter aus Biokunststoff

Soma ist der weltweit erste Design-Wasserfilter aus natürlichen Rohstoffen. Für den Filter wurde der von FKuR, Willich, und Fraunhofer Umsicht, Oberhausen, gemeinsam entwickelte Biokunststoff Bio-Flex S 9533 eingesetzt. mehr...

30. Oktober 2014 - Produktbericht

Zwei-Arm-Robotersystem

Zweiarm-Roboter vereinzelt Bauteile in Rekordzeit

In nahezu jeder Produktion fällt Schüttgut an. Die einzelnen Bauteile werden ungeordnet in Kisten abgeworfen und an verschiedenen Stationen weiterverarbeitet. Bevor sie zum Einsatz kommen, müssen sie der Kiste entnommen und in die richtige Position zur Weiterverarbeitung gebracht werden. Mit Rapid Dual Arm Bin Picking ist es den Wissenschaftlern von Fraunhofer IPA, Stuttgart, gelungen, ein Robotersystem zu entwickeln, das Bauteile in kürzester Zeit lokalisiert und gezielt positioniert. mehr...

30. Oktober 2014 - Produktbericht

Barriere-Verpackung für Fleisch- und Fischaufstrich (Bildquelle: Albis Plastic)

Additiv

Sauerstoffabsorber für Anwendungen in Multilayer-Schalen

Albis Plastic, Hamburg, und Greiner Packaging, Kremsmünster, Österreich, bieten eine Active-Packaging-Lösung für Fleisch- und Fischaufstrich. Um das Oxidationsrisiko empfindlicher Lebensmittel wie pasteurisierter Paté zu minimieren, wird der Sauerstoffabsorber Shelfplus O2 in tiefgezogenen Multilayer-Schalen eingesetzt. mehr...

30. Oktober 2014 - Produktbericht

Marktübersicht

Optimiertes Spritzgießen

Für die Gesamteffizienz des Spritzgießprozesses sind nicht allein die Antriebssysteme maß- gebend. Darin ein gehen auch das optimierte Plastifizieren, Verfahrenskombinationen oder auch der erforderliche Platzbedarf, wie Trendberichte einiger Firmen erkennen lassen. mehr...

29. Oktober 2014 - Fachartikel

Die Simulationssoftware liefert aussagekräftige Bewertungen des Gesamtprozesses.

Spritzgießprozess detailliert reproduzieren

Simulationssoftware Virtual Molding

Sigma Engineering, Aachen, präsentiert auf der Fakuma seine Sigmasoft Virtual Molding Technologie. Dieses Jahr stellt das Unternehmen erstmals gemeinsam mit dem GKV/TecPart-Verband aus. Die gemeinsame Präsentation zeigt, wie nah die Lösungen des Unternehmens an den Anforderungen der Spritzgießverarbeiter sind. mehr...

29. Oktober 2014 - Produktbericht

Niederhalter an der Tankoberfläche zur Stabilisierung während des    Schweißprozesses. (Bildquelle: Bielomatik / Kautex Textron)

Barriereschicht bleibt unverletzt

Schweißverfahren für Bauteile in Kunststofftanks

Mit einem neuen Verfahren zum Schweißen von Kunststoffbauteilen im Inneren von Kunststofftanks können Funktionskomponenten auf der Innenseite – beispielsweise von Benzin-Tanks – aufgeschweißt werden, ohne dass eine mechanische Bearbeitung der Tankwandung erforderlich ist. Die Barriereschicht der Tanks bleibt dadurch unverletzt, die Barriere funktionstüchtig, so dass Emissionen vermieden werden. mehr...

29. Oktober 2014 - Fachartikel

Mehrkomponenten-Drehwerkzeug bei Hella Slovakia Signal Lighting. (Bildquelle: Hofmann Innovation Group und Hella)

Linientreues Licht

PMMA-Körper in 2K-Technik für LED-Leuchte am Porsche Macan

Für den neuen Porsche Macan entwickelte Hella ein neues Heckleuchtensystem mit Lichtleisten zur Ausrichtung von LED-Licht. Ein dickwandiges Teil aus PMMA, der sogenannte Lichtbaustein oder Lichtleiter, ist das Herzstück der Leuchte. Dieses Teil mit komplexer Prismengeometrie und Reflexion zur Lichtleitung stellt hohe Anforderungen an die Fertigungsgüte. Absolute Verzugsfreiheit eines dickwandigen PMMA-Körpers in 2K-Technik war hier gefordert. mehr...

29. Oktober 2014 - Fachartikel

Scheinwerfer gehören heute zum Marken-Design von Automobilen. Als Teil von adaptiven Automobil-Fahrlichtsystemen bieten Sie Sicherheit und Komfort. Hierfür stellen Silikone eine hochwertige Alternative zu den bislang gebräuchlichen Optikwerkstoffen wie Glas, Polycarbonat und Polymethylmethacrylat dar. (Bildquelle: Wacker)

Glasklar aus Silikon

Silikone für optische Bauteile

Optischen Bauteile für die Beleuchtungstechnik können aus hochtransparenten Flüssigsilikonen hergestellt werden. Die Werkstoffe sind temperaturstabil, unempfindlich gegenüber Sauerstoff- und Ozoneinwirkung und bleiben auch bei niedrigen Temperaturen dauerhaft elastisch, ohne dass ein Weichmacherzusatz notwendig ist. Außerdem ermöglichen sie eine kostengünstige Serienfertigung. mehr...

29. Oktober 2014 - Fachartikel

Sichtteile aus Rezyklat, die in Optik, Haptik und Festigkeit einwandfrei sein müssen, erfordern ein Überarbeiten des Werkzeugs und eventuell auch der Bauteilkonstruktion. (Bildquelle: Ros Kunststofftechnik)

Aus der Form ins Auto

Spritzgegossene Sichtteile aus Rezyklat

Für den BMW i3 fertigt ein Spritzgießbetrieb 42 Bauteile in 48 Varianten aus Rezyklat-Material. Da es sich unter anderem um Sichtteile handelt, mussten zuvor die Spritzgießwerkzeuge und Bauteilkonstruktionen angepasst werden, um die materialbedingten Schwächen des Rezyklats auszugleichen. Hierfür wurde beispielsweise die Anzahl der Verrippungen erhöht oder ein zusätzlicher Falz eingebracht. mehr...

29. Oktober 2014 - Fachartikel