Verarbeitungsverfahren

Verarbeitungsverfahren

Vom Rohstoff hin zum fertigen Produkt gibt es viele Wege – hier finden Sie sie alle. Und damit der Kunststoff am Ende in den Kreislauf findet, kommt auch das Recycling nicht zu kurz.

24. Okt. 2001 | 14:53 Uhr
Prozessgrößen beim Spritzgießen, Teil 2

Optimales Hubvolumen

Der Schneckenhub ist beim Spritzgießen für die Qualität und Stabilität des Prozesses von großer Bedeutung. Dabei variieren die einzuhaltenden Unter- und Obergrenzen mit Qualitätsrelevanz je nach Werkstoff erheblich.Weiterlesen...

24. Okt. 2001 | 14:52 Uhr
Trocknen technischer Kunststoffe

Im richtigen Verhältnis

Sollen technische Kunststoffe beim Spritzgießen ihre guten Eigenschaften behalten, ist ein vorheriges Trocknen des Granulats unumgänglich. Über ein gutes Trockenergebnis entscheiden allerdings mehrere Parameter, die sich zudem noch gegenseitig beeinflussen.Weiterlesen...

24. Okt. 2001 | 14:49 Uhr
Flextronics: Auftragsfertiger im Kommen

Flexibilität ist Trumpf

Nach Auto und Textil überrollt die Outsourcing-Welle die Hightech-Branche. So schließen immer mehr große Unternehmen eigene Fertigungen um Kosten zu sparen und lassen ihre Geräte von Produktions-Dienstleistern wie Flextronics herstellen. Und deren Trumpf ist das hohe Maß an Flexibilität in der Fertigung. Dem müssen auch die eingesetzten Spritzgießmaschinen gerecht werden, in diesem Falle vor allem K-TEC-Maschinen von Ferromatik Milacron.Weiterlesen...

24. Okt. 2001 | 14:48 Uhr
Demag Ergotech setzt auf hybride Spritzgießsysteme

Für jede Achse der optimale Antrieb

Im Zentrum der Messepräsentation der Demag Ergotech steht die EL-EXISBaureihe hybrider Spritzgießmaschinen. Immer nach dem Motto: Elektrifiziert wird, was sinnvoll ist. Zugleich werden komplexe Fertigungszellen, zukunftsträchtige Verfahrenstechniken sowie eine erweiterte Internetpräsenz präsentiert.Weiterlesen...

24. Okt. 2001 | 14:43 Uhr
Neue Maschinen, Technik und Peripherie bei Arburg

Alles andere als ein Unglück

Vier Neuheiten präsentiert Arburg in Düsseldorf. Im Einzelnen wären das der derzeit größte Allrounder mit 3200 kN Schließkraft, die Erweiterung der Robot-System-Reihe Multilift durch eine vertikal angeordnete Version, eine neue modulare Spritzgießmaschine in Hybridtechnik sowie eine Produktionszelle mit vertikalem Allrounder.Weiterlesen...

16. Okt. 2001 | 12:25 Uhr
Neuronale Netze regeln Spritzgießmaschinen

Denkprozesse

Zwei mittelständische Kunststoffverarbeiter kontrollieren und regeln ihre Produktqualität mit Hilfe neuronaler Netze. Seitdem der Kreis zwischen Qualitätsergebnis und Prozesseinstellung geschlossen ist, ist Ausschuss kaum noch ein Thema. Installationen bei weiteren Verarbeitern sind bereits in Arbeit.Weiterlesen...

16. Okt. 2001 | 11:24 Uhr
2K-Spritzgießteile aus Flüssigsilikon und Thermoplast

Wenn TPE´s an ihre Grenzen stoßen

Nur wenige Kunststoffverarbeiter haben sich auf das Flüssigsilikon-Spritzgießen konzentriert. Einer davon ist die Lederer GmbH aus dem hohenlohischen Öhringen.Weiterlesen...

12. Okt. 2001 | 15:15 Uhr
Spritzgießmaschine für die LSR-Verarbeitung

Großes Werkzeug – kleine Teile

Aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften werden Flüssigsilikone aus zwei Komponenten auf Anlagen zur LIM-Verarbeitung gespritzt. Arburg bietet mit dem Allrounder 470 S eine entsprechende Spezialmaschine zur Verarbeitung von LSR an.Weiterlesen...

18. Sep. 2001 | 16:46 Uhr
Kälte, Druckluft und Kunststoffgranulat vom Energiedienstleister

Bezahlt wird, was verbraucht wird

Wenn die Investitionen für die Peripherie getätigt werden, bleibt für die Produktion nicht viel übrig. Ein EnBW-Outsourcing-Konzept für die Nutzenergien Kälte und Druckluft sowie die Materialversorgung führte bei Superfos zu einer Produktivitätssteigerung von 5%. Die Baukastensysteme für die Materialversorgung von Koch bilden die Voraussetzungen, in Zukunft nur den aktuellen Kunststoff-Tagesverbrauch mit den Rohstofflieferanten abzurechnen.Weiterlesen...

18. Sep. 2001 | 16:44 Uhr
Gravimetrische Dosiertechnik

Vom Nutzen der Schwerkraft

Selbsttätiges Kontrollieren und Optimieren von Dosiervorgängen, reproduzierbare Dosierabläufe und auftragsbezogener Nachweis aller verbrauchten Materialien sind Vorteile, die moderne gravimetrische Dosiergeräte bieten. Simar Fördertechnik zeigt, was das System aus eigenem Hause kann.Weiterlesen...