Neuartige Materialien steigern Komfort und Reichweite von Elektrofahrzeugen

Hitzefrei im Elektromobil

Cool ankommen: Wie sich mit geschicktem Thermomanagement nicht nur die Temperatur im Fahrzeug, sondern auch die Reichweite von Elektromobilen positiv beeinflussen lässt, haben Wissenschaftler im Rahmen des EU-Forschungsprojektes Optemus gezeigt. Im Zentrum steht ein Kompositmaterial, das bei konstanter Sonneneinstrahlung die Oberflächentemperatur am Armaturenbrett eines Elektrofahrzeugs deutlich senkt. Die Forscher erzielten dabei eine Temperaturreduzierung um 46 Prozent. Darüber hinaus spart die neuartige Struktur die Energie ein, die für den Betrieb der Klimaanlage nötig ist. Das kommt der Reichweite des Fahrzeugs zugute. mehr...

Produktentwicklung

Like and Thumbs Up symbol. Abstract background.  Vector illustration.

Auszeichnungen für Kunststoffprodukte

Pro-K Awards 2020 verliehen

Der pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. zeichnete 14 innovative Kunststoffkonsumprodukte mit dem pro-K award 2020 aus. Die Preisträger setzen auch in diesem Jahr wieder ein Zeichen für hervorragend gestaltete Produktentwicklungen und für die Leistungsfähigkeit von modernen Kunststoffen. mehr...

19. November 2019 - News

Compamed 2015: Miniaturisierung in der Medizintechnik

Fachmesse für Medizintechnik

Medica 2019 + Compamed 2019 eröffnet

Die ganze Welt der Medizin und Gesundheitswirtschaft trifft sich vom 18. bis 21. November wieder in Düsseldorf. Mit einer Spitzenbeteiligung von gut 5.500 Ausstellern aus 69 Nationen geht die Medizinmesse Medica 2019 an den Start, zu der Fachbesucher aus 170 Nationen erwartet werden. Parallel zu dazu findet in diesem Jahr bereits zum 28. Mal die Compamed mit knapp 800 Ausstellern in den Hallen 8a + 8b statt. mehr...

18. November 2019 - News

Gewinnerin Dr. Kimberly See mit Dr. Axel Heinrich, Leiter Volkswagen Group Innovation (re.), und Dr. Detlef Kratz, Leiter des BASF-Forschungsbereichs „Process Research and Chemical Engineering“. (Bildquelle: BASF)

Elektromobilität

Prof. Dr. Kimberly See von Volkswagen und BASF ausgezeichnet

Den internationalen „Wissenschaftspreis Elektrochemie“ erhielt in diesem Jahr Prof. Dr. Kimberly See vom California Institute of Technology, Pasadena, USA. Zum siebten Mal wurde der Science Award von Volkswagen und BASF verliehen, der sich an exzellente junge Wissenschaftler richtet. Der Preis ist mit insgesamt 70.000 EUR dotiert, von denen 50.000 EUR an die Siegerin gehen. mehr...

14. November 2019 - News

Ultra-Purge-Reinigungsgranulat-Film-Extrusion-600x341px

Fallstudie

Ultra Purge™ Reinigungsgranulat ermöglicht 50% schnellere Reinigung in Folienextrusion

Moderne Thermoplast-Verarbeiter kennen die Vorteile, die das Reinigen ihrer Anlagen mittels Reinigungsgranulaten für ihren Betrieb mit sich bringt. Kunden entscheiden sich für die Reinigungsgranulate von Chem-Trend, da sie für ihre Prozesse erheblichen Mehrwert bringen. mehr...

11. November 2019 - Produktbericht

SKZ-Institutsdirektor Prof. Dr. Martin Bastian ist neuer Präsident der Zuse-Gemeinschaft. (Bildquelle: SKZ)

Technologietransfer stärken

Prof. Dr. Martin Bastian ist neuer Präsident der Zuse-Gemeinschaft

Die Mitglieder der Zuse-Gemeinschaft haben auf ihrer Mitgliederversammlung am 29. Oktober 2019 Prof. Dr. Martin Bastian einstimmig zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Dr. Ralf-Uwe Bauer an, der seit der Gründung der Zuse-Gemeinschaft im Jahr 2015 an der Spitze des Verbundes der gemeinnützigen Forschungseinrichtungen stand und nun das Amt des Vizepräsidenten übernimmt. mehr...

8. November 2019 - News

9

Case Study

multiFlow verbessert Produktionsstabilität und verlängert Werkzeug-Lebensdauer

Komplexe Spritzgußwerkzeuge erfordern eine exakte Steuerung der Heizkreise, wozu meist eine entsprechende Anzahl Temperiergeräte eingesetzt wird. Die vielen Geräte verbauen Platz rund um die Maschine und erfordern komplexe Schlauchführungen. REGLOPLAS AG bietet mit multiFlow eine Lösung, mit welcher ein Gerät bis zu 16 Heizkreise parallel ansteuert. Das spart Platz und Kosten, verbessert die Produktionsstabilität und verlängert die Lebensdauer der Werkzeuge.  mehr...

28. Oktober 2019 - Produktbericht

Das Technologie- und Servicezentrum in Gärtringen bei Stuttgart wird erweitert. (Bildquelle: Trelleborg)

Investition am Standort Gärtringen

Trelleborg plant neues europäisches Technologiezentrum

Mit einem neuen hochautomatisierten Technologie- und Servicezentrum in Gärtringen bei Stuttgart investiert Trelleborg Sealing Solutions in den Ausbau seiner Kapazitäten. Die bisherige Fläche wird um mehr als ein Drittel erweitert und bietet zusätzlichen Raum für Wachstum und die Entwicklung neuer Services. mehr...

1. Oktober 2019 - News

Intelligente 3D-Modelle ermöglichen die papierlose Fertigung und vermeiden die oftmals auftretenden Unterschiede zwischen den 3D- und 2D-Daten. (Bildquelle: CT)

3D-Analyzer-Viewer

Mobile Analyse mit Lizenz-Ausleihfunktion

Der 3D-Analyzer-Viewer von Core Technologie, Mömbris, kann in der aktuellen Version 4.3 über eine Lizenz-Ausleihfunktion für einen begrenzten Zeitraum mobil eingesetzt werden. Bereits in der Basisversion verfügt die Software über 24 verschiedene Schnittstellenformate wie Catia V5/V6, NX, Inventor Solid Works, Creo, Step, JT sowie FBX und OBJ.  mehr...

30. September 2019 - Produktbericht

Dr. Axel Tuchlenski, Head of Global Product & Application Development bei der LANXESS Deutschland GmbH und im Vorstand von kunststoffland NRW zuständig für das Thema Leichtbau, führte durch die Veranstaltung. (Bildquelle: Kunststoffland NRW)

Mobilität bedeutet gesellschaftliche Entwicklung

Beim Kunststoffland NRW zu Gast – Automobilindustrie im Umbruch

Das Interesse war enorm. Kunststoffland NRW Mitglied 3M als Gastgeber und der Verein als Veranstalter konnten am 5. September 2019 in Neuss zahlreiche Gäste aus Geschäftsführung und Management aus der Wertschöpfungskette Kunststoff begrüßen, die sich die Chance nicht entgehen ließen, einen aktuellen Querschnitt an Expertenmeinungen zum Top-Thema „Mobilität und Leichtbau“ zu erhalten. mehr...

30. September 2019 - News

Das Bild zeigt die Temperaturverteilung im Bauteil während des Einspritzvorgangs auf einem interaktiven 3D Modell, hier bei 74 Prozent gefüllt. (Bildquelle: Sigma)

Sigmainteract

Virtuelle DoE entwicklungsbegleitend einsetzen

Um die maximale Effektivität in einem Projekt zu erreichen, dürfen Daten nicht nur für einzelne Abteilungen erhoben werden, sondern müssen für alle Projektbeteiligten aufbereitet und zugänglich sein. Dazu präsentiert Sigma, Aachen, den neuen Sigmainteract. Damit können Sigmasoft- Ergebnisse jetzt interaktiv und in 3D schnell und einfach abteilungs- und firmenübergreifend geteilt werden. mehr...

26. September 2019 - Produktbericht

Der Prototyp kann in der Produkt-Demonstration eingesetzt werden, um schneller eine Entscheidung für oder gegen eine Gestaltung fällen zu können. (Bildquelle: Simcon)

Unwarp

Neues Modul für Prototypen aus dem 3D-Drucker

Mit dem Modul Unwarp der Simulationssoftware Cadmould 3D Version 11 von Simcon, Würselen, können Anwender jetzt Bauteile während der Entwicklung am 3D-Drucker drucken und so auch haptisch präzise beurteilen.  mehr...

16. September 2019 - Produktbericht

E-Scooter mit Trittbrett aus Granit im Verbund mit Carbonfasern aus Algen (Bildquelle:  Andreas Battenberg/TUM)

Green Carbo

Neue Materialien mit Carbonfasern aus Algen

Im Verbund mit heimischem Granit oder anderen Hartgesteinen ermöglichen Carbonfasern völlig neue Konstruktionsmaterialien und Baustoffe. Theoretische Berechnungen zeigen: Werden die Carbonfasern aus Algenöl hergestellt, entzieht die Herstellung der Materialien der Atmosphäre mehr Kohlendioxid als dabei freigesetzt wird. Ein von der Technischen Universität München angeführtes Forschungsprojekt soll diese Technologien nun weiter voranbringen.  mehr...

13. September 2019 - Produktbericht

3D-gedruckte Formgedächtnispolymere ermöglichen die Herstellung von QR-Codes, beispielsweise um plagiatsgefährdete Waren zu kennzeichnen. (Bildquelle: Fraunhofer IAP)

Formgedächtnispolymer

QR-Codes mit Formgedächtnis-Effekt

Formgedächtnispolymere zählen zu den intelligenten Materialien. Diese Kunststoffe können eine ihnen aufgezwungene Form für eine gewisse Zeit beibehalten. Sobald die Temperatur erhöht wird, lassen sie sich quasi per Knopfdruck schalten. Daraufhin kehren sie nahezu vollständig in ihre ursprüngliche Form zurück. Eine mögliche Anwendung für Formgedächtnispolymere sind QR-Codes, die das Fraunhofer IAP, Potsdam-Golm, mittels Additiver Fertigung entwickelt hat. mehr...

15. August 2019 - Produktbericht

Im Forschungsprojekt am SKZ wird ein Prüf- und Auswerteverfahren entwickelt, mit dem die werkstofflichen Einsatzgrenzen bestimmt werden können. (Bildquelle: SKZ)

Forschungsprojekt

SKZ entwickelt Verfahren zum Bestimmen werkstofflicher Einsatzgrenzen

Das SKZ, Würzburg, entwickelt im Zuge eines Forschungsprojektes ein Verfahren, mit dem kostengünstig die materiellen Einsatzgrenzen für thermoplastische Kunststoffbauteile bestimmt werden können. mehr...

13. August 2019 - News

Texturen für 3D-Druck-Bauteile (Bildquelle: AI)

4D-Additive

Neuer Service für die additive Fertigung von Thermoplastteilen

Additive Innovation, Mömbris, bietet eine kostengünstige und schnelle Fertigung von Thermoplastteilen aus Polyamid 12 mit der HP-Jet Fusion Technologie als Dienstleistung an. Dabei werden Daten aller gängigen CAD-Systeme und 3D-Formate verwendet. mehr...

13. August 2019 - Produktbericht

Seite 1 von 10012345...Letzte »