Marina Bill und Milton Guerry

Marina Bill von ABB wird Nachfolgerin des bisherigen IFR-Präsidenten Milton Guerry. (Bild: IFR)

Mit Marina Bill und Kenji Yamaguchi wählt der Weltroboterverband IFR einen neue Führungsspitze. „Mit beispiellosem Tempo verändern sich derzeit weltweit die wirtschaftlichen Bedingungen – damit bieten sich gleichzeitig historische Chancen, die Industrie für die nächste Generation zu gestalten. Robotik und Automation schaffen flexible, nachhaltige und effiziente Lösungen für Unternehmen aller Größen, die zugleich Kosten minimieren, die Resilienz stärken und der Gesellschaft zugutekommen“, sagt Marina Bill. Sie folgt auf Milton Guerry, der sein Amt zu Beginn der Corona-Pandemie antrat.

Bill leitet bei ABB Robotics den Geschäftsbereich Global Marketing & Sales und verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in einer Reihe von Management-, Vertriebs- und Marketingpositionen im gesamten Bereich Automation von ABB. Sie schloss ihr Studium an der Königlich-Technischen-Hochschule von Stockholm mit einem Master of Science in Wirtschaftsingenieurwesen ab.

Kenji Yamaguchi ist seit April 2019 Representative Director, President und CEO von Fanuc. Er kam im April 1993 zum Unternehmen, startete seine Karriere im Bereich Forschung und Entwicklung von Industrierobotern und hat zur Entwicklung mehrerer erfolgreicher Modelle beigetragen. Zu seinen bisher wichtigsten Aufgaben gehörten die Leitung der Abteilung Fertigungstechnik sowie der Geschäftsbereiche Produktion und CNC. Er studierte an der Universität Tokio und schloss seine akademische Ausbildung mit einem Master in der Abteilung für Präzisionsmaschinenbau ab.

Quelle: IFR

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?