Vorstand des VDMI, 2 Frauen und 5 Männer

Der neu gewählte VDMI-Vorstand (v.l.n.r.): Dr. Heike Liewald (Geschäftsführerin VDMI), Michael Ertl (Lanxess Deutschland), Ulrich Kabelac (Kronos Titan), Dr. Martin Fabian (Lifocolor Farben), Stefan Sütterlin (Sun Chemical Colors & Effects), Dr. Claudine Mollenkopf (Evonik Operations), Joachim von Schlenk (Carl Schlenk). (Bild: VDMI)

Der Verband der Mineralfarbenindustrie e. V. (VdMi) mit Sitz in Frankfurt hat in seiner Mitgliederversammlung am 12. Mai 2022 den Vorsitzenden Joachim von Schlenk, Carl Schlenk, in seinem Amt bestätigt. Ebenso wiedergewählt wurden Stefan Sütterlin, Sun Chemical Colors & Effects, als 1. stellvertretender Vorsitzender, Dr. Martin Fabian, Lifocolor Farben, als 2. stellvertretender Vorsitzender und Ulrich Kabelac, Kronos Titan. Neu im Vorstand sind Michael Ertl, Lanxess Deutschland, und Dr. Claudine Mollenkopf, Evonik Operations. Sie nehmen die Plätze von Holger Hüppeler, Lanxess Deutschland, und Dr. Heinz F. Zoch, Evonik Industries, ein, die aus dem Vorstand ausgeschieden sind.

Die Mitgliederversammlung fand in diesem Jahr mit mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Münster statt. Im Gastvortrag informierte Dr. Jörg Rothermel, Abteilungsleiter Energie, Klimaschutz und Rohstoffe beim Verband der chemischen Industrie e. V. (VCI), über die Veränderungen aus energiepolitischer Sicht, die durch die Ukraine-Krise und die Maßnahmen des Green Deals für die Unternehmen im Raum stehen.

Quelle: VDMI

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?