Die Geschäftsführer des Formenbauers: Anton Schweiger (l.) und Dr. Kai Konstantin Stoffel.

Die Geschäftsführer des Formenbauers: Anton Schweiger (l.) und Dr. Kai Konstantin Stoffel. (Bild: Schweiger Tooling)

Das 1962 gegründete Unternehmen Schweiger wird damit Teil der kleinen Unternehmensgruppe Tarios mit Hauptsitz in Innsbruck, Österreich, und eine Schwestergesellschaft von Rathgeber, Innsbruck, Österreich. Rathgeber und Schweiger Tooling stehen für anspruchsvollen Formen- und Anlagenbau und werden künftig ihre Kräfte bündeln.

Bei der Tarios Holding handelt es sich um eine eigentümergeführte Holdinggesellschaft, die mehrere Beteiligungen an operativen Gesellschaften hält und den Kopf einer kleinen Unternehmensgruppe bildet. Die Schwerpunkte liegen hierbei im Formen- und Anlagenbau sowie der Entwicklung und Herstellung von Warenausgabesystemen. Insgesamt handelt es sich um 7 Gesellschaften mit zwei Standorten in Deutschland und Österreich. Die Gruppe hat Schweiger Tooling mehrheitlich übernommen.

Was die Fusion für die Mitarbeiter bedeutet

Für die Mitarbeiter, Geschäftspartner und Lieferanten ändert sich nichts, denn die rund 60 Mitarbeiter wurden übernommen und der Geschäftsbetrieb läuft ungehindert weiter. Das neue Unternehmen mit langer Historie am Standort Uffing freut sich über jede Bewerbung und sieht den Herausforderungen der Zukunft mit einem starken Partner an der Seite positiv entgegen.

Quelle: Schweiger Tooling

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?