Mensch hebt eine PET-Flasche am Strand auf

Sabic verwendet für seine Kunstharz-Typen als Ausgangsmaterial PET-Flaschen aus dem Meer. (Bild: Sabic)

Sabic verwendet PET-Flaschen aus dem Meer als Ausgangsmaterial für das chemische Upcycling zu Polybutylenterephthalat (PBT)-Harz. Das neue Material vom Typ LNP Elcrin WF0061BIQ ergänzt das eigene Portfolio an chemisch recycelten LNP Elcrin IQ-Materialien, die zur Kreislaufwirtschaft beitragen sollen und gleichzeitig als potenzieller Ersatz für PBT-Neukunststoffe dienen. Angewandt werden soll das neue Material beispielsweise in Unterhaltungselektronik, wie etwa bei Lüftergehäusen in Computern und Autositzen, sowie für elektrische Steckverbinder und Gehäuse.

"Wir gehen davon aus, dass innerhalb des nächsten Jahrzehnts 10 Milliarden Kunststoffflaschen zu leistungsfähigeren, haltbaren Materialien verarbeitet werden. Sabic hat sich verpflichtet, mit der Kunststofflieferkette zusammenzuarbeiten, um neue Lösungen für dringende Umweltprobleme zu finden, wie z. B. die Verringerung der ins Meer gelangenden Kunststoffabfälle und das Erreichen von Netto-Null-Kohlenstoffemissionen", sagt Sanjay Mishra, GM Technology & Footprint, Specialties, Sabic.

Kunststoffrecycling: Der große Überblick

Mann mit Kreislaufsymbol auf dem T-Shirt
(Bild: Bits and Splits - stock.adobe.com)

Sie wollen alles zum Thema Kunststoffrecycling wissen? Klar ist, Nachhaltigkeit hört nicht beim eigentlichen Produkt auf: Es gilt Produkte entsprechend ihrer Materialausprägung wiederzuverwerten und Kreisläufe zu schließen. Doch welche Verfahren beim Recycling von Kunststoffen sind überhaupt im Einsatz? Gibt es Grenzen bei der Wiederverwertung? Und was ist eigentlich Down- und Upcycling? Alles was man dazu wissen sollte, erfahren Sie hier.

Über welche Eigenschaften verfügt das neue Material?

Der neue LNP Elcrin WF0061BIQ-Typ, ein glasfaserverstärktes PBT-Material, verfügt über einen nicht-bromierten, nicht-chlorierten Flammschutz, der die Norm UL94 V0 bei 0,8 mm und die F1-Einstufung erfüllt. Darüber hinaus bietet es eine ausgezeichnete Wärmebeständigkeit, Zähigkeit und Steifigkeit sowie eine hohe Fließfähigkeit, die sich gut für das Formen von dünnwandigen Anwendungen im Außenbereich, wie etwa Gehäusen für elektrische Geräte, eignet.

Die Materialien dienen als möglicher Ersatz für herkömmliches PBT. Das mittels eigener chemischer Upcycling-Technologie gewonnen Material bietet Eigenschaften, das dem von Neuware entspricht.

Den CO2-Fußabdruck verringern und Neuware ersetzen

"Laut einer internen Lebenszyklusanalyse, die in Übereinstimmung mit den ISO 14040/14044-Protokollen durchgeführt wurde, kann das LNP Elcrin WF0061BIQ-Compound eine potenzielle Verringerung des Kohlenstoff-Fußabdrucks um bis zu 14 % und des kumulativen Energiebedarfs um bis zu 25 % bieten, wenn man es mit dem mit Glasfasern verstärkten PBT-Neuware-Compound vergleicht", erklärt Darpan Parikh, Americas Customer Fulfillment Leader, Specialties, Sabic. "Durch den Ersatz von Neumaterial durch unsere Harze können Anwender dazu beitragen, die Umweltbelastung durch die Wiederverwendung von Kunststoffabfällen und den Verzicht auf halogenhaltige Additive zu reduzieren."

Zusätzlich hat das Unternehmen verschiedene weitere neue Typen in das Portfolio aufgenommen, darunter glas- und mineralverstärkte Produkte und flammhemmende Formulierungen. So enthalten die neuen LNP Elcrin WF006XXPIQ und LNP Elcrin WF0061XPIQ Compounds recycelte Glasfasern, die aus dem Abfallstrom industrieller Prozesse stammen. Durch das Verwenden von Recycling-Glasfasern wird die Kreislauffähigkeit dieser upgecycelten PBT-Materialien weiter verbessert.

Quelle: Sabic

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

SABIC Innovative Plastics BV Europe Headquarters

Plasticslaan 1
4600 Bergen Op Zoom
Netherlands