Gabelstapler mit Kunststoffabfällen

Borealis verwertet Kunststoffverpackungen, wie hier am Standort Ecoplast in Wildon, Österreich, zu hochwertigem Rezyklat. (Bild: Borealis)

Durch die Kooperation will man die steigende Marktnachfrage nach Rezyklaten für High-End-Kunststoffanwendungen bedienen. Die strategische Partnerschafft soll auch dabei helfen, den Umstieg auf eine Kunststoff-Kreislaufwirtschaft zu beschleunigen. Im Fokus stehen dabei Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Ende vergangenen Jahres, hatte das österreichische Unternehmen den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung am britischen Hersteller umweltorientierter Verpackungen, Bockatech, bekanntgegeben.

Ziel ist es, die Kreislaufwirtschaft zu stärken und höhere Recyclingquoten zu ermöglichen

Kunststoffrezyklat
Reclay liefert künftig Kunststoffabfälle an Borealis, die zu Rezyklat verwertet werden. (Bild: Borealis)

Neue Partnerschaft baut auf Recyclingkompetenzen entlang der Wertschöpfungskette

Durch die neue Vereinbarung erhält das österreichische Chemieunternehmen Zugang zu einer sicheren und beständigen Versorgung mit Rohstoffen in Form von Leichtverpackungsabfällen (LVP), die von Reclay im Rahmen der erweiterten Herstellerverantwortung (EPR) in Deutschland gesammelt werden. Die Kunststoffverpackungen werden in der Folge in hochmodernen Recyclinganlagen verwertet, wodurch die Palette der Anwendungen, für die recycelte Kunststoffe eingesetzt werden können, weiter ausgebaut wird. Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette soll es dadurch ermöglicht werden, ihre Recyclingquoten zu erfüllen und die Nutzung von Kunststoffrezyklaten für zahlreiche Produkte und Anwendungen weiter auszubauen.

„Eine zuverlässige Versorgung mit hochwertigen Rezyklaten ist die Grundvoraussetzung für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft“, erklärt Lucrèce Foufopoulos, Borealis Executive Vice President Polyolefins, Innovation & Technology und Circular Economy Solutions. „Unsere Kooperation mit der Reclay Group stellt einen strategischen Schritt zur Integration der Wertschöpfungskette dar, um eine entsprechende Versorgung mit Rohstoffen aus Kunststoffabfällen sicherzustellen und deren Rezyklierbarkeit zu verbessern.“

Raffael A. Fruscio, Eigentümer und Geschäftsführer der Reclay Group, ergänzt: „Borealis verfügt über modernste Verfahren für fortschrittliches Recycling; gemeinsam werden wir einen neuen Standard im Bereich Kunststoffrecycling setzen.“

Quelle: Borealis

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Borealis AG

IZD Tower, Wagramerstr. 17-19
1220 Wien
Austria