Plattenabschnitte des neuen Verbundmaterials

Flachsfasern werden in der Verbundwerkstoffindustrie typischerweise in Halbfertigprodukten wie Sandwichplatten verwendet. (Bild: Flaxco)

Im Rahmen der Partnerschaft werden die Flachsgewebe-Verbundschichten von Flaxco mit dem Econcore-Polypropylenkern zum Herstellen von Sandwichplatten kombiniert, um die notwendige Steifigkeit zu erreichen. Nach der Herstellung können die Platten dank ihrer thermoplastischen Eigenschaften thermisch verformt werden. Dies geschieht in der Regel durch Formpressen mit kurzen Zyklen. Um ein Produkt mit ausgewogenen Eigenschaften zu erhalten, müssen Prepregs mit einer Dicke von 0,5 bis 1 mm verwendet werden. Durch das Optimieren der Flachs-Technologie mit dem Polypropylen-Wabenkern ist Flaxco in der Lage, wesentlich höhere Steifigkeitswerte zu erreichen. Die nachstehende Tabelle beschreibt die Biegeleistung eines Sandwichpaneels mit Flachsverbundplatten.

 

 

Grafik mechanische Eigenschaften
Biegeleistung eines Sandwichpaneels mit Flachsverbundplatten (Bild: Flaxco)

Warum werden Flachsfasern eingesetzt

Flachsfasern sind 100 % natürliche Fasern, die weniger CO2 produzieren und laut Hersteller in der Automobilindustrie immer wichtiger werden. Darüber hinaus laufen bereits Forschungen und Tests, damit das Material auch in der Sportindustrie eingesetzt werden kann. Aufgrund seiner Kosteneffizienz im Vergleich zu konventionellen Materialien wird erwartet, dass der neue Flaxco-Verbundwerkstoff in einer Reihe von Anwendungen zum Material der Wahl wird, insbesondere bei Anwendungen, die eine hohe Dimensionsstabilität erfordern. Der Werkstoff soll nicht nur in neuen Märkten und Anwendungen eingesetzt werden, sondern auch bereits verwendete, nicht nachhaltige Materialien ersetzen.

Ein Faktor, der die Partnerschaft der beiden Unternehmen begünstigt hat, sind die Standorte ihrer Anlagen. Da sowohl Econcore als auch Flaxco in Belgien ansässig sind, ist eine lokale Lieferkette möglich. Sowohl in der Entwicklungs- als auch in der Produktionsphase erwies sich dies als vorteilhaft, da regelmäßig stabile Lieferungen erfolgten und weniger Transporte erforderlich waren.

Quelle: Econcore

Auf dem Laufenden mit dem PLASTVERARBEITER-Newsletter

Plastverarbeiter-Logo

Aktuelle Nachrichten, spannende Anwenderberichte und branchenrelevante Produktinformationen: Sie erhalten zwei Mal wöchentlich mit dem PLASTVERARBEITER-Newsletter die Neuigkeiten der Branche – kostenfrei direkt in Ihr Postfach.

Hier registrieren und den Newsletter abonnieren!

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

EconCore N.V.

Ambachtenlaan 25, ZONE 3222
3001 Leuven
Belgium