Spritzgießen

Spritzgießen

Wenn es darum geht, Massenartikel in schneller Taktung und bei hoher Reproduzierbarkeit herzustellen, ist Spritzguss im Kunststoffbereich das Verfahren der Wahl. Weshalb es bei uns eine eigene Unterrubrik hat.

22. Mai. 2002 | 18:02 Uhr
Kein Bild vorhanden
Gram-Werkzeugtechnologie jetzt mit vier Arbeitsstationen

Mehrfacher Ausstoß

Zweikomponenten-Spritzgussteile werden vor allem durch Umsetzen eines Vorspritzlings von der ersten in die zweite Station und dortiges Überspritzen hergestellt. Das Umsetzen erfolgt durch Drehung einer kompletten Werkzeughälfte oder eines Teils der auswerferseitigen Werkzeughälfte. Alternativ hierzu setzt die Gram-Werkzeugtechnologie Vorspritzlinge durch Drehen einer Mittelplatte beziehungsweise eines Mittelblocks um. Vorteile sind die höhere Produktionsleistung, eine gleichmäßigere Belastung der Maschine und ein geringerer Werkzeugverschleiß.Weiterlesen...

11. Jan. 2002 | 14:17 Uhr
Kein Bild vorhanden
Spritzgießtechnik: Entwicklungen im Detail

Effektiv und sparsam

Trotz der umfangreichen Berichterstattung vor der K-Messe fanden sich noch einige interessante Produkte und Innovationen in der Spritzgießtechnik. Eine kleine Auswahl davon präsentiert folgender Beitrag, auf einzelne Themen wird in späteren Heften detaillierter eingegangen.Weiterlesen...

01. Jan. 2002 | 00:00 Uhr
Kein Bild vorhanden
Arburg II in Betrieb

Eine gläserne Manufaktur

Zum richtigen Zeitpunkt – der Markt der Spritzgießmaschinen boomt wie selten zuvor – hat der Maschinenbauer Arburg in sein Neubauprojekt investiert, genannt Arburg II. Dabei diente die stattliche Summe von 130 Mio. DM Invest nicht nur der Erweiterung der bestehenden Produktions- und Montagekapazitäten, sondern auch der Schaffung einer gläsernen Manufaktur mit hohem ästhetischen Anspruch.Weiterlesen...

14. Dez. 2001 | 13:11 Uhr
Kein Bild vorhanden
Prozessgrößen beim Spritzgießen, Teil 3

Exakt umschalten

Das Umschalten von Spritzdruck auf Nachdruck kann weg-, zeit- und hydraulikdruckabhängig erfolgen. Die werkzeuginnendruckabhängige Umschaltung ist die genaueste Methode. Ein exaktes und reproduzierbares Umschalten bei volumetrischer Füllung der Kavität hat nämlich eine hohe Konstanz des Formteilgewichts zur Folge.Weiterlesen...

24. Okt. 2001 | 14:53 Uhr
Kein Bild vorhanden
Prozessgrößen beim Spritzgießen, Teil 2

Optimales Hubvolumen

Der Schneckenhub ist beim Spritzgießen für die Qualität und Stabilität des Prozesses von großer Bedeutung. Dabei variieren die einzuhaltenden Unter- und Obergrenzen mit Qualitätsrelevanz je nach Werkstoff erheblich.Weiterlesen...

24. Okt. 2001 | 14:49 Uhr
Kein Bild vorhanden
Flextronics: Auftragsfertiger im Kommen

Flexibilität ist Trumpf

Nach Auto und Textil überrollt die Outsourcing-Welle die Hightech-Branche. So schließen immer mehr große Unternehmen eigene Fertigungen um Kosten zu sparen und lassen ihre Geräte von Produktions-Dienstleistern wie Flextronics herstellen. Und deren Trumpf ist das hohe Maß an Flexibilität in der Fertigung. Dem müssen auch die eingesetzten Spritzgießmaschinen gerecht werden, in diesem Falle vor allem K-TEC-Maschinen von Ferromatik Milacron.Weiterlesen...

24. Okt. 2001 | 14:48 Uhr
Kein Bild vorhanden
Demag Ergotech setzt auf hybride Spritzgießsysteme

Für jede Achse der optimale Antrieb

Im Zentrum der Messepräsentation der Demag Ergotech steht die EL-EXISBaureihe hybrider Spritzgießmaschinen. Immer nach dem Motto: Elektrifiziert wird, was sinnvoll ist. Zugleich werden komplexe Fertigungszellen, zukunftsträchtige Verfahrenstechniken sowie eine erweiterte Internetpräsenz präsentiert.Weiterlesen...

24. Okt. 2001 | 14:43 Uhr
Kein Bild vorhanden
Neue Maschinen, Technik und Peripherie bei Arburg

Alles andere als ein Unglück

Vier Neuheiten präsentiert Arburg in Düsseldorf. Im Einzelnen wären das der derzeit größte Allrounder mit 3200 kN Schließkraft, die Erweiterung der Robot-System-Reihe Multilift durch eine vertikal angeordnete Version, eine neue modulare Spritzgießmaschine in Hybridtechnik sowie eine Produktionszelle mit vertikalem Allrounder.Weiterlesen...

16. Okt. 2001 | 12:25 Uhr
Kein Bild vorhanden
Neuronale Netze regeln Spritzgießmaschinen

Denkprozesse

Zwei mittelständische Kunststoffverarbeiter kontrollieren und regeln ihre Produktqualität mit Hilfe neuronaler Netze. Seitdem der Kreis zwischen Qualitätsergebnis und Prozesseinstellung geschlossen ist, ist Ausschuss kaum noch ein Thema. Installationen bei weiteren Verarbeitern sind bereits in Arbeit.Weiterlesen...

16. Okt. 2001 | 11:24 Uhr
Kein Bild vorhanden
2K-Spritzgießteile aus Flüssigsilikon und Thermoplast

Wenn TPE´s an ihre Grenzen stoßen

Nur wenige Kunststoffverarbeiter haben sich auf das Flüssigsilikon-Spritzgießen konzentriert. Einer davon ist die Lederer GmbH aus dem hohenlohischen Öhringen.Weiterlesen...