Portraitbild Renzo Davatz

Renzo Davatz wird Netstal als CEO leiten. (Bild: Krauss Maffei)

Der neue Teilkonzern wird das Netstal Neumaschinen- und Servicegeschäft weltweit aus seinen Tochtergesellschaften heraus betreuen. Krauss Maffei CEO Dr. Michael Ruf: „Mit diesem Schritt tragen wir den Wünschen unserer Kunden Rechnung und vereinen die Marke Netstal und die Netstal-Organisation wieder unter einem gemeinsamen Namen.“

Die von Netstal bedienten Märkte haben sich selbst während der Pandemie als krisenfest erwiesen. Krauss Maffei rechnet daher mit starkem Wachstum in diesen Bereichen – insbesondere in den Segmenten Medical sowie PET, da hier mit der PET-Linie eine neue Maschinenbaureihe eingeführt wurde. 

Renzo Davatz wird Netstal als CEO leiten und in dieser Funktion direkt an Michael Ruf, den CEO der Krauss Maffei Gruppe, berichten.

Quelle: Krauss Maffei

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?