In der neuen Einrichtung entwickelt Toray neue technische Hochleistungskunststoffe

Das Automotive Center Europe (AMCEU) in Neufahrn bei München. (Bild: Toray Industries)

Das Resins Technical Center dient der Unternehmenstochter Toray Resins Europe, Neu-Isenburg, als künftiges Entwicklungszentrum im Bereich der Hochleistungskunststoffe. Das Unternehmen will damit kurzfristig Materialdaten, Bauteiloptimierungen durch CAE-Simulationen, Materialien und Schadensanalysen von Bauteilen bereitstellen. Toray reagiert damit auf das steigende Interesse im Bereich der digitalen Entwicklung von Kunststoffbauteilen. Darin sind vor allem hochpräzise Daten zur Materialermüdung und Langzeitversuche bedeutend. Auch fortgeschrittene Simulationsmethoden für faserverstärkte Kunststoffbauteile, die im besonderen Maße anisotrope Eigenschaften aufweisen, sollen gezielt vorangetrieben werden.

Kunststoffe für die Automobilbranche im Entwicklungsfokus

Das Resins Technical Center wird spezielle Kunststoffe für Kriechstromfestigkeit und Thermoschockbeständigkeit anbieten. Ebenso will man Analysemethoden zum Vermeiden von Rissbildung unterstützen, welche zunehmend in E-Fahrzeugen auftreten. Bei der Entwicklung von automobilen Lösungen will Toray sowohl mit Kunden aus der Automobilbranche als auch mit dem AMCEU zusammenarbeiten. In der neuen Einrichtung könne man Spritzgussversuche, Materialanalysen und Beurteilungen von Bauteilen durchführen und dadurch Potenziale von Hochleistungsmaterialien heben. Dazu zählen Fasern aus Textil, Kunststoff und Kohlenstoff ebenso wie Folien, technische Hochleistungskunststoffe und Kohlefaser-Verbundwerkstoffe.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?