Menschen auf einer Messe

Die Formnext 2022 findet in Frankfurt am Main statt. (Bild: Mesago/Mathias Kutt)

Unternehmen zeigen auch in diesem Jahr wieder ihre Lösungen entlang der gesamten Prozesskette der Additiven Fertigung. Dazu gesellen sich zahlreiche Weltpremieren und Entwicklungen aus der Welt des 3D-Drucks. Darunter finden sich neue Materialien von Holz bis Keramik, Softwarelösungen, Dienstleistungsangebote und Lösungen für die Nachbearbeitung.

In diesem Jahr wurde die AM4U-Area deutlich erweitert. Ein Themenmix von Start-Ups und Investments, Bau und Architektur über dezentrale Fertigung, das Partnerland Frankreich bis hin zu den Themen Ausbildung und Karriere runden das Programm ab.

Welche Events die Besucher erwarten können

Daneben gibt das Rahmenprogramm der Formnext Möglichkeit in unterschiedliche Bereiche der additiven Fertigung und in verschiedene Anwendungsindustrien einzutauchen und neueste Entwicklungen zu diskutieren. So zeigt die Sonderschau BE-AM anhand von realen Anwendungen die rasante Entwicklung des 3D-Drucks in der Bauindustrie. Gleichzeitig werden im BE-AM-Symposium am 16. November Hintergründe und künftige Entwicklungen in diesem Feld besprochen. Die VDMA-Sonderschau spricht additive Anwendungen im Maschinenbau an.

Darüber hinaus bietet die Messe mit dem EEN Matchmaking Event die Möglichkeit, effizienter passende Geschäftspartner zu finden. Auch das wichtige Thema Fachkräfte und Karriere kommt nicht zu kurz: Am Karrieretag, den 17. November, können sich Besucher über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten in der AM-Industrie informieren oder sich von einem Fotografen die passenden Bewerbungsbilder anfertigen lassen.
Den Auftakt zum Rahmenprogramm der Formnext 2022 bildeten übrigens das ASTM Standards-Forum und die neuen Veranstaltung „Wohlers Report Live at Formnext 2022“, die beide bereits einen Tag vor dem offiziellen heutigen Messebeginn erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

„Besucher finden auf der Formnext 2022 eine Vielzahl von Weltpremieren und das Who-is-Who der Additiven Fertigung. Insbesondere zeigt die Messe in diesem Jahr wie intensiv AM mittlerweile in anspruchsvollsten, industriellen Anwendungen genutzt wird“, sagt Sascha F. Wenzler, Bereichsleiter Formnext, Mesago Messe Frankfurt.

Quelle: Formnext

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Mesago Messe Frankfurt GmbH

Rotebuehlstraße 83-85
70178 Stuttgart
Germany