530pv0817_PK_A_1-4_Asco-Trockeneisstrahlverfahren

Strahlgerät mit Düse schallgeschützt in einer geschlossenen Anlage. (Bildquelle: Asco)

Der anschließend aufzubringende Primer konnte nicht richtig haften, was sämtlichen nachfolgenden Produktionsschritten im Wege stand. Das Unternehmen probierte unterschiedlichste Reinigungsmethoden aus. Unter anderem versuchte man, die Rückstände mittels Schleifen zu entfernen. Diese Reinigungsmethode ist in solchen Fällen jedoch eher ungeeignet, da erhebliche Verschmutzungen zurückbleiben und die Gussformen einen hohen Verschleiß aufweisen. Hier kam die Trockeneisstrahltechnologie Ascojet von Asco, Romanshorn, Schweiz, ins Spiel. Die Reinigung mit Trockeneis ist schonend und hinterlässt keine Strahlmittelrückstände. Der Anwender erhält damit eine saubere Kontaktfläche. Ein zusätzlicher Vorteil liegt darin, dass die Gussformen, auf Grund der schonenden Reinigung, keine Verschleißzeichen aufweisen.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ASCO Carbon Dioxide Ltd

Industriestrasse 2
8590 Romanshorn
Switzerland