Panel-systems-Camper Roof finished

Alle Wabenkerne sind fast vollständig recycelbar, beständig gegen Feuchtigkeit, Säuren und Basen, was die Ersatzkosten reduziert.Bild: Thermhex

Die Nachfrage nach Dachpaneelen hat deutlich zugenommen und ist deshalb so erfolgreich, weil die Wabenplatte bis zu 80 % leichter ist als das in der Vergangenheit verwendete Material Sperrholz. Auch hat es keine gravierenden Probleme bei Regen. Sperrholz nimmt viel Feuchtigkeit auf, dabei quillt das Material, wird geschädigt und das Gewicht erhöht sich deutlich.

Die Platten mit den Wabenkernen von Thermhex hingegen sind nicht nur deutlich leichter, sondern haben auch zusätzliche Vorteile. Dazu gehört, dass sie bei Nässe ihre volle Funktionalität behalten. Der Wabenkern ist Teil einer Schicht in der Unterseite des Daches und bildet eine feste Grundlage für die anderen Schichten, darunter ein ABS-Polymer. Dieses Polymer wird bei heißem Wetter zwar weich, aber die Wabe sorgt für die nötige Stabilität und Festigkeit.

Sandwichbauteile mit Wabenkernen sind extrem steif, können aber vor der Verklebung geformt werden – Eigenschaften, die sie für die Fahrzeugindustrie interessant machen. Hergestellt in einem unternehmenseigenen Verfahren, ist der Kern resistent gegen Chemikalien und Feuchtigkeit. Um eine nachhaltige Materialbeschaffung zu gewährleisten, ist er außerdem nahezu vollständig recycelbar.

Bewährte Zusammenarbeit

Panel Systems und Thermhex Waben arbeiten seit Juli 2012 zusammen. Die Wabenplatten werden für die Verkleidung von Fußböden und Seitenwänden von Wohnwagen und Wohnmobilen sowie für den Innenausbau von Möbeln eingesetzt.

Dr. Jochen Pflug, CEO von ThermHex Waben, sagt: „Panel Systems nutzt die Eigenschaften unserer Waben optimal, um echte Vorteile für ihre Kunden auf der ganzen Welt zu generieren. So konnte das Gewicht des Wohnmobildaches reduziert und es gleichzeitig haltbarer gemacht werden. Das bringt Vorteile für den Kunden und die Umwelt.“

Seit Juli 2018 tragen die leichteren Platten in den Wohnmobildächern dazu bei, die Kraftstoffeffizienz der Wohnmobile weiter zu verbessern. Vor kurzem ist der leichte Polypropylen-Wabenkern zum 2.000sten-mal in einem Wohnmobildach eingebaut worden.

Andy Taylor, Produktmanager der Panel Systems Group, findet: „Der Thermhex-Wabenkern ist ein fantastisch vielseitiges Material. Er ist ein solides Kernmaterial für eine Vielzahl von Decklagen und die so gebildete Sandwichstruktur hält allen Witterungen und Bedingungen stand. Die Wabenkerne sind einfach zu verarbeiten und ergeben eine starke und stabile Struktur und dank der kleinen Zellweiten auch eine schöne Oberfläche. Wir suchen jetzt nach anderen Anwendungen, in denen das innovative Material eingesetzt werden kann.“

Kürzlich hat der Hersteller der Waben einen neuen Kern auf den Markt gebracht, bei dem die Zellgröße um fast 50 % reduziert wurde. Er hat eine Höhe von 20 mm und eine Zellweite von 5 mm.

Eine solch kleine Zellweite führt zu einer besseren Oberflächenqualität und ermöglicht den Einsatz des Kerns in noch mehr Anwendungen, wie zum Beispiel sichtbare Innen- und Außenflächen im Automobilbau. Je nach Decklage kann sogar eine Oberflächenqualität der Klasse A erreicht werden.

Recyclingfähig und nachhaltig produziert

Panel Systems-thermhex-core

Der Wabenkern hat eine um fast 50% reduzierte Zellgröße. Er hat eine Höhe von 20mm und eine Zellweite von 5mm.

Die Polypropylen (PP)-Wabenkerne werden überall dort eingesetzt, wo hochwertige Produkte mit einem guten Verhältnis von Festigkeit zu Gewicht gefordert sind. Dazu gehören der Automobil-, Boots-, Yacht- und Schiffsbau, der Innenausbau und die Möbelbranche, das Baugewerbe sowie die Wind- und Solarenergie, Schwimmbäder und Fertigbäder.

Die Verringerung der Umweltbelastung bei der Produktion von Wabenkernen und das Angebot eines leichten, aber steifen Kernmaterials zu wettbewerbsfähigen Preisen sind zwei zentrale Punkte im Produktionsprozess des Herstellers. Alle Wabenkerne sind fast vollständig recycelbar, beständig gegen Feuchtigkeit, Säuren und Basen (was die Ersatzkosten reduziert).

In diesem Jahr wird Thermhex auf eine vollständig CO2-neutrale Produktion umstellen. Bereits seit Juli letzten Jahres nutzt das Unternehmen Ökostrom für die Produktion seiner Wabenkerne. Die Produktion basiert auf Strom aus erneuerbaren Energien. Die Abwicklung und Überwachung der Ökostromversorgung ist nach dem TÜV SÜD CMS Standard 92 zertifiziert. Dies garantiert eine zuverlässige und nachvollziehbare Beschaffung, Bilanzierung und Lieferung von elektrischer Energie aus erneuerbaren Quellen.

ist Marketing & Communications Manager bei Thermhex Waben, Halle.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ThermHex Waben GmbH

Merseburger Straße 235
06130 Halle/Saale
Germany