Wandres Ingromat-Feinstaub

Mit dem Ingromat-Verfahren wird selbst feinster Staub von der Oberfläche entfernt. (Bild: Wandres)

In der Automobilindustrie werden zum Beispiel häufig Roboter-Schwertbürsten zur Reinigung der Karosserien oder Kunststoffanbauteilen vor dem Lackieren eingesetzt. Das Reinigen von Folien- und Papierbahnen führt in der Verpackungsindustrie zu guten Ergebnissen beim Bedrucken. Durch das Entfernen von Trennpuder von Glasoberflächen können nachfolgende Waschvorgänge deutlich entlastet oder sogar eingespart werden. Möglich ist dies durch die mikrobefeuchteten Filamente der Schwertbürsten, die auch kleinste partikuläre Verunreinigungen von der Oberfläche aufnehmen, berichtet der Hersteller.

Die Maschinen werden am Standort Stegen mit 140 Mitarbeitern entwickelt und produziert. Die Linearbürsten, die bei dem Ingromat-Verfahren zum Einsatz kommen, werden in Eigenproduktion hergestellt. International wird Wandres durch zwei Tochterunternehmen in den USA und in China sowie durch zahlreiche Vertriebs- und Servicepartner vertreten.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?