Wittmann Battenfeld erhält Medaillen für MicroPower

Die diesjährige Plastpol stand für den Maschinenbauer mit Sitz in Kottingbrunn/Österreich vor allem im Zeichen von Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz, die anhand der elektrischen Maschinen der neuen Produktgeneration der PowerSerie gezeigt wurden. Aber auch die Eignung der elektrischen Maschinen für die Medizintechnik wurde demonstriert.

Mit seiner für den Spritzguss von Klein- und Mikroteilen konzipierten MicroPower erhielt das Unternehmen Medaillen in der Kategorie „Maschinen und Anlagen für Kunststoffverarbeitung“. Die Maschine ist vor allem aufgrund ihres innovativen zweistufigen Schnecken-Kolben-Spritzaggregats interessant. Über dieses Aggregat wird thermisch homogene Masse eingespritzt, mit dem Resultat qualitativ hochwertiger Teile bei stabiler Produktion und kurzen Zykluszeiten. Auf der Plastpol wurden auf der prämierten Maschine Büroklammern aus POM mit einem 6-fach-Werkzeug von Microsystems UK in einer Zykluszeit von nur 4 s hergestellt.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Wittmann Battenfeld GmbH

Wiener Neustädter Str. 81
2542 Kottingbrunn
Austria