Kein Bild vorhanden

WERKZEUGKÜHLUNG Ein innovatives Verfahren zur Kühlung von Spritzgießwerkzeugen stellt Stemke Kunststofftechnik vor. Inspiriert von der Funktionsweise eines Kühlschranks wurde ein in sich geschlossenes Kühlkreislaufsystem entwickelt, in dem das Kältemittel zirkuliert. Dieses wird dabei kontinuierlich heruntergekühlt. Kanäle mit einem Durchmesser unter zwei Millimeter sorgen für eine sehr effiziente Kühlung, auch an den schlecht oder bis dahin gar nicht zu erreichenden Hot Spots. Das System soll herkömmlichen Wasserkühlungen weit überlegen sein. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass 60 % der Zykluszeit im Produktionsprozess der Kühlung dienen, lassen sich mit dem System rund 30 % Zeit beim Spritzgießen einsparen und damit die Produktionskosten deutlich senken.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Stemke GmbH Kunststoff & Form

Fröndenberger Straße 15
04746 Hartha
Germany