Wie die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine auch bei hochkomplexen Arbeitsaufgaben reibungslos funktionieren kann, zeigt Arburg auf der K beim vollautomatischen und flexiblen Umspritzen von Kabeln. Die Anwendung läuft auf einem vertikalen Allrounder 375 V mit einem Sechs-Achs-Roboter von Kuka. Über die Selogica-Bedienoberfläche kann der Spritzgießer die Robotabläufe selbstständig programmieren. Dies reduziert nicht nur den Rüst- und Schulungsaufwand, sondern auch die Zykluszeiten. Hinzu kommt bei dieser Anwendung, dass das manuelle Vorbereiten und Einlegen der Kabel vollständig entfallen. Das Kabel wird als biegeschlaffes Teil in mehrere Kavitäten an jeweils frei wählbaren Positionen eingelegt. Die Länge der Kabelschlaufen lässt sich ohne Limits festlegen. Neu auf der K wird Arburg den Selogica-Assistenten vorstellen, den nächsten Meilenstein in Richtung eines effektiv vereinfachten Spritzgießmanagements. Als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine ermöglicht der Selogica-Assistent erstmals auch das menügeführte, begleitende Einrichten oder kurz „Teachen“ des gesamten Werkzeugablaufs. Die Maschinenbediener werden beim Rüstvorgang buchstäblich „an die Hand genommen“: Es müssen nur noch fünf logische Schritte durchlaufen werden, um zu einem kompletten Zyklusablauf zu kommen. Damit ermöglicht die Neuentwicklung ein schnelles, einfaches und sicheres Einrichten der Spritzgießmaschine, ohne dass der Bediener die Steuerung bis ins Detail kennen muss.

K 2010: Halle 13, Stand A13

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ARBURG GmbH + Co KG

Arthur-Hehl-Str.
72290 Loßburg
Germany