SPRITZGIESSMASCHINEN Sumitomo-Demag zeigt auf seinem Messestand der K 2010 eine Zweifach-IMD-Anwendung. Auf einer Systec multi 210 werden an einer Automobilinterieur-Komponente zwei verschiedene Dekore in einem Teil realisiert. Dies geschieht in einem einstufigen Produktionsprozess. Das sogenannte IDM-Multi-K-Verfahren liefert die Antwort auf viele derzeit in der Automobilwelt diskutierten Anforderungen an das Interieur. In Kombination mit der von HBW-Gubesch entwickelten Werkzeug-, Folien- und Maschinentechnologie wird eine kostengünstige und sichere Produktion von Teilen für eine anspruchsvolle Optik ermöglicht. Dabei kann in einem Prozessschritt auf ein basisdekoriertes Interieurteil ein weiteres Dekor appliziert werden, wie Chromränder, dekorierte Schriftzüge oder andere Farbe und Oberflächen mit Endlosfolien. Aus diesem Verfahren leitet sich auch die vorgestellte Produktidee ab. In das foliendekorierte Bauteil wird in den Black-Piano-Partien Glasklarmaterial mit eingebracht, das mit einer zweiten durchleuchtbaren Folie dekoriert, ein Tag- und Nachtdesign ermöglicht. Diese Entwicklung ist eine Messeneuheit. Die Fertigung des Innenraum-Bauteils findet auf dem Messestand unter Reinraum-Bedingungen statt. Basierend auf einem integrierten Automationskonzept ist das Umsetzen und die Entnahme der Teile mit einem Kuka-Roboter vorgesehen. Anschließend erfolgen eine Qualitätsprüfung und die Entsorgung eventueller Ausschussteile.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Sumitomo (SHI) Demag Plastics Machinery GmbH

Altdorfer Str. 15
90571 Schwaig
DE