Das kreative Rollenspiel zu fördern, ist die große Stärke von Playmobil.

Das kreative Rollenspiel zu fördern, ist die große Stärke von Playmobil. (Bild: Geobra-Brandstätter)

Als Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe verantwortet er in Zukunft die Schwerpunkte Strategie und Unternehmensentwicklung, Personalentwicklung und Unternehmensbeteiligungen. In sein Ressort fallen zudem die Unternehmenskommunikation und die Vertretung des Vorstands gegenüber dem Stiftungsbeirat.

Die Brandstätter-Gruppe setzt damit auf personelle Kontinuität. Denn Höpfner war schon zwischen 2009 und 2015 Geschäftsführer von Geobra und der Horst Brandstätter Holding. Mit dem Tod von Horst Brandstätter wechselt er 2015 aber in den Stiftungsbeirat. Nach einem Jahr kehrt er in das operative Geschäft zurück.

Digitalisierung der Spielzeuge im Fokus

Zu den zentralen Herausforderungen der Unternehmensgruppe gehören das wachsende internationale Geschäft, der Aufbau neuer strategischer Partnerschaften sowie die Digitalisierung der Spielwarenbranche. „Für die Brandstätter-Gruppe sehe ich hier ein breites Zukunftsfeld. 2017 werden wir unsere Chance ergreifen“, kündigt Höpfner an. Die Unternehmensleitung der Brandstätter Gruppe besteht damit künftig aus fünf Personen: Achim Boymanns, Robert Benker, René Feser und Silke Heinrich verantworten weiterhin ihre angestammten Geschäftsbereiche. Weiter gilt der Grundsatz, dass die Unternehmensleitung eng vom Stiftungsbeirat begleitet wird.

(dl)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG

Brandstätterstr. 2-10
90513 Zirndorf
Germany