Hascos „Innovations on Tour“ machen Station bei Arburg

Eberhard Lutz, Arburg-Bereichsleiter Vertrieb Deutschland, widmete seinen Fachvortrag den Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung im Spritzgießbetrieb. An einer Beispielrechnung für vergleichbare hydraulische und elektrische Maschinen betrug die Amortisationszeit für einen elektrischen Allrounder der neuen Baureihe Edrive nur rund ein halbes Jahr. Das resultiere daraus, dass elektrische Antriebe beim Spritzgießen die Zykluszeit deutlich verkürzen und aufgrund höherer Präzision und Teilequalität der Ausschuss sinkt – und das bei bis zu 50 Prozent reduziertem Energieverbrauch.

Dass sich nicht nur Spritzgießmaschinen, sondern auch Nadelverschlüsse von Heißkanaldüsen über elektrische Servomotoren antreiben lassen, präsentierte Volker Wittmer von Hasco. Als Innovation in der Heißkanaltechnik, die sich besonders für die Verpackungsbranche eignet, stellte er eine Düse für das direkte seitliche Anspritzen in Multikavitäten-Werkzeugen vor. Als Vorteile nannte er unter anderem, dass keine geteilten Formeinsätze nötig seien und Leckage vermieden werde.

Christoph Gerber von der Firma Hummel ging in seinem Fachvortrag auf die Heißkanalregelung und entsprechende Gerätetechnik ein. Effizienzsteigerung im Werkzeug- und Formenbau durch innovativen Normalieneinsatz war das Thema von Frank Minninger, technischer Verkäufer von Hasco. An Werkzeuge würden immer höhere Anforderungen gestellt. Mit Blick auf die Kosten müsse möglichst effizient gefertigt werden. Dies gelinge durch Einsatz von Normalien bei der Konstruktion.

Alexander Ulman von Hasco erläuterte an Praxisbeispielen die Vorteile von DLC-Beschichtungen im Vergleich zu herkömmlichem Korrosionsschutz. In erster Linie seien das hohe Abriebfestigkeit, Härte und dadurch längere Standzeiten – verbunden mit einer Steigerung der Produktivität. DLC-Schichten eignen sich besonders gut für bewegliche Werkzeugkomponenten, wie Kerne, Schieber und Auswerfer. Der Hasco-Fachvortrag von Klaus Zimmermann zum Zerspanen von Toolox33 und leichtes Spannen rundete den Theorieteil ab.

Ergänzt wurde das vielseitige Programm durch einen Rundgang durch das Arburg-Kundencenter mit etwa 30 Spritzgießmaschinen, wo unter anderem Kundenwerkzeuge getestet werden.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ARBURG GmbH + Co KG

Arthur-Hehl-Str.
72290 Loßburg
Germany