Kein Bild vorhanden

Die Fietz-Gruppe ist in den Branchen Automotive, Chemie, Maschinenbau, Lebensmittelindustrie sowie Elektronik und Kommunikation vertreten. Das Unternehmen produziert Funktionsteile aus Materialien wie PTFE, PEEK, POM und PVDF, die in der Dichtungstechnik und vielen weiteren Anwendungen eingesetzt werden. Aktuell sind knapp 150 Mitarbeiter bei Fietz beschäftigt. Mit der Beteiligung an ERÜ kann die Gruppe zukünftig zusätzlich das Spritzgießen von hochtemperaturbeständigen Kunststoffen, auch mit Gasinnendruck anbieten. Der Service von Erü umfasst Planung und Koordination von den ersten Entwürfen, über die Entwicklung bis zur Werkzeugkonstruktion und Serienfertigung. Beide Unternehmen verfügen über jahrzehntelange Erfahrungen in der Kunststoffverarbeitung: Fietz wurde 1974 als Familienunternehmen gegründet, Erü bereits 1946.

Geschäftsführer Maryo Fietz will den Standort Radevormwald sowie die Organisations- und Personalstruktur von Erü erhalten. Damit bleibt der bisherige Inhaber und Geschäftsführer Reinhard Hübner weiterhin am Unternehmen beteiligt und bringt seine Fachkompetenz in die gesamte Gruppe ein.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?