Am Standort Shanghai, China, wird die Kapazität für PMMA ausgebaut.

Am Standort Shanghai, China, wird die Kapazität für PMMA ausgebaut. (Bild: Röhm)

Erst kürzlich, im November 2021, hatte Röhm den Ausbau einer Produktionsanlage für Plexiglas Formmassen in Worms (Deutschland) angekündigt. Das Polymethylmethacrylat (PMMA) der Marke Röhm ist ein gefragter Rohstoff in zahlreichen Wachstumsbranchen wie der Automobil-, Bau- und Leuchtenindustrie sowie für Haushaltsgeräte. Denn Plexiglas eignet sich besonders gut für Anwendungen, bei denen es auf Langlebigkeit, Witterungs- und UV-Beständigkeit, Farbechtheit, hohe Leuchtkraft und Transparenz sowie Härte und Kratzfestigkeit ankommt. Das Unternehmen ist mit seinen Plexiglas Formmassen seit vielen Jahren erfolgreich in China tätig. Die dynamische wirtschaftliche Entwicklung der Automobil- und Beleuchtungsindustrie in Asien ist ein Treiber für den Ausbau der Kapazitäten in Shanghai. Die erweiterte Formmassenanlage wird im zweiten Quartal 2023 in Betrieb gehen. Erst vor wenigen Monaten hat Röhm ein neues Technologiezentrum vor Ort in Shanghai eingeweiht.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?