Oktabin-Wendestation

WENDESTATION Für eine schnelle, sichere und kontaminationsfreie Entleerung von allen gängigen Oktabins bietet Eichholz eine neue Wende-Station an. Dabei wird zunächst ein leerer Oktabincontainer in die Station gefahren und um 180 Grad gedreht.

Anschließend wird der volle Oktabin unter dem leeren Container positioniert. Der leere Container wird nun an den vollen Oktabin angedockt, wobei eine geschlossene Verbindung entsteht. Im Anschluss daran dreht die Station die beiden miteinander verbundenen Behälter um 180 Grad, so dass der Oktabin mit dem Inhalt nun in dem Container steht. Der Container mit dem Oktabin wird entnommen und zur Verwendungsstelle transportiert.

Der gesamte Vorgang dauert 30 Sekunden. Ebenso ist es möglich, Oktabins welche nicht leer gefahren worden sind, wieder zurückzudrehen und einzulagern. Der Vorteil der Wendestation: Durch die passgenaue Verbindung der beiden Behälter wird der Inhalt sicher und ohne Kontamination in einen sauberen Container entleert. Die OWS-Anlage ist somit für Prozesse geeignet, in denen absolute Materialreinheit gefordert wird.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?