Zahnwalzen-Beistellmühle mit roter Front

Die kleine Stellfläche macht die Zahnwalzen-Beistellmühle auch bei beengten Raumverhältnissen verwendbar. (Bild: Wittmann)

Eine niedrige Drehzahl bedeutet hohes Drehmoment, weniger Verschleiß an den Mahlwerkzeugen, weniger Wartung, niedriger Geräuschpegel, geringer Stromverbrauch, weniger Rückschlag während des Betriebs und gleichmäßiges Mahlen. Die kleine Stellfläche macht sie auch bei beengten Raumverhältnissen verwendbar. Durch die große Trichteröffnung können problemlos sämtliche Roboter- und Förderbandabwürfe aller Größen verarbeitet werden.

Die Mühle ist mit einem Messer und zwei Zahnwalzen ausgestattet und verfügt über eine Mahlkammer von 160 × 240 mm. Den Antrieb übernimmt ein Getriebemotor mit 0,75 kW Leistung, der vertikal verbaut ist. Die Rotationsgeschwindigkeit beträgt 27 U/min, um die Vermahlung von harten Kunststoffen zu ermöglichen. Der Materialtrichter besteht aus rostfreiem Stahl, und seine spezielle Konstruktion reduziert die Lärmentwicklung. Zudem ermöglicht der Zugang zur Mahlkammer von oben ein einfaches und sicheres Reinigen.

K 2022: Halle 12, Stand F23

Quelle: Wittmann

Fachspezifisch informiert mit dem KGK-Contentletter

KGK-Logo

Aktuelle Nachrichten, spannende Anwenderberichte und branchenrelevante Produktinformationen sowie wissenschaftliche Veröffentlichungen erhalten Sie mit dem KGK-Contentletter einmal monatlich kostenfrei direkt in Ihr Postfach.

Hier registrieren und den Contentletter abonnieren!

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Wittmann Technology GmbH

Lichtblaustr. 10
1220 Wien
Austria