eChiller120 Exponat Efficient Energy RGB

Die neue Maschine verwendet Wasser als Kältemittel und erreicht eine Kälteleistung von 120 kW. (Bild: Efficient Energy)

„Mit dem E Chiller 120 erweitern wir unser Portfolio um eine leistungsstärkere Ausführung, die aber durch eine Veränderung im Design ihre Kompaktheit beibehält und somit flexibler eingesetzt werden kann“, erklärt Georg Dietrich Geschäftsführer des Kältetechnik-Spezialisten Efficient Energy, Feldkirchen. Ab Sommer 2021 sollen die Geräte der neuen Generation ausgeliefert werden. Erste Vorbestellungen sind gemäß Dietrich bereits eingetroffen.

Die neue Version mit einer Kälteleistung von 120 kW basiert auf dem gleichen Kälteprozess-Prinzip wie der leistungsmäßig kleinere E Chiller 35/45: Bei der Inbetriebnahme wird einmalig enthärtetes Leitungswasser als Kältemittel eingefüllt, das danach in einem geschlossenen Kreislauf für die Kälteerzeugung genutzt wird. Neu sind der Aufbau und ein verbessertes Verdichterkonzept. Der von Efficient Energy entwickelte Turboverdichter wurde vergrößert und direkt in das Modul der Wärmeübertrager integriert, was die Effizienz der Maschine steigert. Der E Chiller 120 erreicht trotz der höheren Leistung einen vergleichbar geringen Schallpegel wie sein „kleiner Bruder“. Hinzu kommen neue Konfigurationsmöglichkeiten, wie etwa ein optionales Housing und ein optionales Freikühlmodul sowie ein Modul für die Erweiterung der Teillast. Die neue Kältemaschine kann laut Hersteller leicht an ein bestehendes Rückkühlsystem angebunden werden und verfügt über eine energieoptimierte Rückkühlregelung. In Kombination mit einem adiabaten Rückkühler erhält das System eine hohe BAFA-Förderquote. Bei noch größerem Kältebedarf kann der E Chiller 120 im Verbund aufgestellt werden. Der modulare und skalierbare Aufbau und eine integrierte Verbundregelung ermöglichen dabei eine Kälteleistung von mehr als 500 kW.

Wasser als Kältemittel in Serienmaschinen

Die von dem Unternehmen entwickelte „Bluezero“-Technologie macht Wasser als Kältemittel in Serienmaschinen nutzbar. Die für einen Temperaturbereich zwischen 12 und 28 Grad Celsius (Kaltwasseraustritt) konzipierten Anlagen kommen besipielsweise im Maschinenbau, der Gummi- und Kunststoffindustrie (in Extrusionslinien) oder auch zur Kühlung von Rechenzentren und Schaltschränken zum Einsatz. Die Lancierung des E Chiller 120 betrachtet Efficient Energy als „Startschuss“ für die Entwicklung noch leistungsstärkerer Kältemaschinen ohne direkte Treibhausgas-Emissionen mit erweiterten Anwendungsspektrum. Das Unternehmen ist sich sicher, damit einen Marktrend zu treffen. Kälte- und Klimageräte verursachen heute etwa 8 % der weltweiten CO2-Emissionen  ̶  fast genauso viel wie der globale Flugverkehr. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Kältetechnik stark an, und die F-Gase-Verordnung der EU verleiht der Nachfrage nach klimafreundlichen Anlagen einen enormen regulatorischen Schub.

Kostenlose Registrierung

Der Eintrag "freemium_overlay_form_pv" existiert leider nicht.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?