Kein Bild vorhanden

Bei der kryogenen Entgratung werden die jeweiligen Formteile mit flüssigem Stickstoff in Verbindung mit Kunststoffgranulat entgratet. Dadurch erhält das Formteil seine final gewünschte Einbauqualität. In Abhängigkeit von Material und Geometrie werden exakte Einstellparameter festgelegt und dokumentiert. Durch dieses Verfahren wird zu jeder Zeit eine präzise, reproduzierbare gleichmäßige und saubere Endbearbeitung gewährleistet. Es erfolgt keinerlei Einflussmahne auf Farbgebung, Oberflächen- oder Materialeigenschaften. Selbst galvanisch endbehandelte Oberflächen werden mit dieser Technologie erfolgreich Bearbeitet. Das Verfahren ist besonders für komplexe, filigrane Geometrien, auch mit Hinterschneidungen, geeignet. Artikelspezifische Wechselaufnahmen sorgen dafür, dass die Bauteile während einem einzigen Entgratungszyklus definiert innen und außen final entgratet werden.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

MEWO GmbH & Co. KG

Wendenhof 5
57223 Kreuztal
Germany