Kein Bild vorhanden

Bislang war die wassergekühlte Anlage mit einer Kälteleistung von bis zu 1,1 MW verfügbar, wurde aber jetzt auf eine Leistung von bis zu 2 MW erweitert. Im Laufe des Jahres 2015 wird die Baureihe durch eine luftgekühlte Version mit einer Kälteleistung von bis zu 1,25 MW ergänzt. Die luftgekühlte Baureihe wird ebenfalls mit dem Kältemittel R1234ze betrieben, das einen GWP-Wert kleiner 1 hat. Aufgrund des niedrigen Werts ist keine Dichtheitskontrolle nach der F-Gase-Verordnung notwendig. Für die luftgekühlte Kälteanlage wird – ebenso wie für den wassergekühlten – ein magnetgelagerter Turboverdichter verwendet. Durch die Magnetlagerung der Verdichterwelle kann auf den Einsatz von Öl im gesamten Kältemittelkreislauf verzichtet werden. Weiterhin wird der Kälteprozess durch einen Open-Flash-Economizer optimiert. Durch ihn wird der EER-Wert nochmals gesteigert.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

ENGIE Refrigeration GmbH

Josephine-Hirner-Straße 1 & 3
88131 Lindau
Germany