Hauzer verdoppelt Kapazität

Im Sommer wurde an das Firmengebäude in Venlo eine Montagehalle von mehr als 1500 m2 angefügt, in der PVD-Beschichtungsausrüstungen für Abnehmer in der ganzen Welt gefertigt werden. „Wir werden unsere Kapazität mehr als verdoppeln“, kündigt Hauzer-CEO Thomas Krug an.

In Japan, wo Hauzer seit 2008 mit einer eigenen Niederlassung in Yokohama vertreten ist, wurde das Wachstum durch die Beteiligung der IHI-Gruppe (ebenfalls im Jahr 2008) weiter gefördert. „Teil dieses großen japanischen Engineering-Unternehmens mit etwa 25.000 Mitarbeitern zu sein, hilft uns dabei, neue Möglichkeiten auf dem japanischen Markt zu erschließen“, erläutert Krug. Nun wurde die japanische Hauzer-Niederlassung um ein Kompetenz-Zentrum erweitert, in dem Pilotproduktionen mit einer Flexicoat-1200-Maschine durchgeführt werden, um Beschichtungsentwicklung und Bemusterung umzusetzen. Das Team der japanischen Ingenieure kann dabei auch Kunden schulen und ihnen helfen, ihre PVD-Lösungen umzusetzen.

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?