REA JET_Rea Jet HR_MEDPLAST_RZ

Mit zertifizierter Tinte beschriftet der REA JET HR Tintenstrahldrucker das Maskenvlies in der erforderlichen Qualität. (Bild: Rea Electronik)

Vor der Corona-Pandemie war die Herstellung der FFP2-Masken in asiatischer Hand – wie auch die Fertigung der entsprechenden Produktionsmaschinen. Zu Beginn der Coronakrise hat Ruhlamat, Marksuhl, auf Deutschland einen größeren Bedarf an FFP2-Masken zukommen sehen und eine Maschine für deren Herstellung entwickelt. Sie produziert bis zu 50.000 Masken am Tag – mitsamt der erforderlichen Beschriftung, die gut lesbar sein muss. Zur Kennzeichnung wurden Systeme von Rea Jet, Mühltal, in die Maschine zur Maskenproduktion integriert. Der HR Tintenstrahldrucker beschriftet das Vlies in der entsprechenden Qualität und auch mit der erforderlichen Tinte. Denn nicht nur die Maske und ihre Materialien, auch die Spezialtinte für deren Kennzeichnung ist zertifiziert. 

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

REA Elektronik GmbH

Teichwiesenstraße 1
64367 Mühltal
Germany