EXTRUDER Mit dem neuen Modell 420 erweitert Coperion seine ZSK-Baureihe zu noch größeren, leistungsfähigeren Maschinen. Die derzeit wichtigsten Einsatzgebiete sind einerseits Aufbereitungsprozesse mit hohem Volumenbedarf, also für Produkte mit sehr niedriger Schüttdichte. Andererseits sind es Prozesse, die eine wirksame Entgasung der Polymerschmelze erfordern – in diesem Fall sind die große Produktoberfläche und das große freie Volumen im Schneckenkanal die Voraussetzung. Beispielsweise lässt sich beim Compoundieren und Entgasen von Polypropylen (PP) ein Zieldurchsatz von 90 t/h realisieren. Bei Polymerisationsverfahren für andere Kunststoffe ist es erforderlich, das Verfahrensteil des Aufbereitungsextruders mit mehreren abgestuften Entgasungszonen auszurüsten. So spielt zum Beispiel beim Aufbereiten von Styrol-Butadien-Kautschuk-Lösungen (SBR-Lösungen) das Entgasen eine entscheidende Rolle. Auch in diesem Fall ermöglicht der neue Extruder sehr hohe Durchsätze.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Coperion GmbH

Theodorstraße 10
70469 Stuttgart
Germany