Blasformmaschine für die 9-fach-Produktion von 1000 ml-Milchverpackungen.

Blasformmaschine für die 9-fach-Produktion von 1000 ml-Milchverpackungen. (Bild: Bekum)

Mit der verbesserten Schneckengeometrie lässt sich zähfließendes HDPE mit TiO2 leichter verarbeiten. Das überarbeitete Konzept von Nutbuchse, Einzugszone und Barrieregeometrie erhöht die Ausstoßleistung um 20 Prozent, bei verlängerter Lebensdauer. Zudem werden die Lasten gleichmäßig über die gesamte Schneckenlänge verteilt, was den Verschleiß verringert und zu einer verbesserten Schmelzehomogenität auch ohne ein zusätzliches Mischteil führt. Der Energieverbrauch der Extruderschnecke zum Aufschmelzen von HDPE beträgt 200 Wh/kg. Zusätzlich ermöglicht der Extruder einen verbesserten Betriebspunkt mit hohem Wirkungsgrad und die schnelle und moderne Artikelmess-Technik eine unmittelbare Rückmeldung an die Verfahrenstechnik und den Formenbauer.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?