Werkstoff `S` plus FP [FS]

KUNSTSTOFF Der Werkstoff „S“ plus+ FP [FS] von Murtfeldt kommt der Anforderung der Lebensmittelbranche nach Detektierbarkeit von Kunstfremdkörpern in Lebensmitteln nach. Das Kürzel FP steht stellvertretend für „Food Protect“ und beinhaltet zwei unverzichtbare Eigenschaften: lebensmittelkonform und metalldetektierbar. Dank eines Additivs im Werkstoff kann jeder gängige Metalldetektor, der in der Lebensmittelindustrie Einsatz findet, die Kunststoffpartikel entdecken und aussortieren. Dabei wird auch die geforderte Detektierbarkeit an Metall von drei Millimetern unterschritten. Bei intensiven Prüf- und Labortests ließen sich problemlos auch zwei Millimeter kleine Partikel detektieren. Anwendungen für den Werkstoff sind beispielsweise Kurven- oder Kettenführungen in der Nahrungsmittelherstellung oder auch Gleit- und Antriebselemente.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Murtfeldt Kunststoffe GmbH & Co. KG

Heßlingsweg 14-16
44309 Dortmund
Germany