Grünes Versuchsbauteil

Das Unternehmen hat ein Versuchswerkzeug für ein anwendungsnahes Bauteil entwickelt, das typische Herausforderungen beim Spritzgießen von flammgeschützten Polyamid- und Polyester-Compounds widerspiegelt. (Bild: Lanxess)

Das wichtigste Einsatzfeld der thermoplastischen Compounds Durethan (PA 6 und 66) und Pocan (PBT) von Lanxess, Köln, ist unter anderem die Elektro- und Elektronikindustrie. Die Verarbeiter dieser Kunststoffe werden mit umfangreichen technischen Serviceleistungen unterstützt. Dieses Angebot wurde kürzlich erweitert. Im unternehmenseigenen Technikum zur Kunststoffverarbeitung wurde ein Versuchswerkzeug für ein anwendungsnahes Bauteil entwickelt, das typische Herausforderungen beim Spritzgießen von flammgeschützten Polyamid- und Polyester-Compounds widerspiegelt. Flammgeschützte Thermoplaste haben durch die Additive, die ihnen zugesetzt sind, ein enges Verarbeitungsfenster. Sind die Prozessparameter nicht optimal gewählt, kann es zu Belagsbildung im Werkzeug oder Oberflächendefekten am Bauteil kommen. Oft verschlechtert eine fehlerhafte Verarbeitung auch die mechanischen Eigenschaften der Compounds. Mit dem Spritzgießwerkzeug stellen die Kunststoffexperten ein gehäuseartiges Demonstratorbauteil her, in das zahlreiche Aspekte aus verschiedenen Anwendungsfeldern integriert sind. Seine komplexe Geometrie ist durch Wanddickensprünge, Durchbrüche, größere flächige Bereiche, Verstärkungsrippen sowie Nachstellungen von Steckeranschlüssen gekennzeichnet. Schnappverschlüsse mit unterschiedlichen Geometrien, wie sie etwa an Reihenklemmen zu finden sind, wurden ebenso integriert wie Schraubdome verschiedenen Durchmessers. Das handflächengroße Bauteil lässt sich auch für mechanische, elektrische und flammschutztechnische Prüfungen nutzen, um die Leistungsfähigkeit eines Materials in Abhängigkeit von verschiedenen Prozessparametern und der praxisnahen Geometrie abzuschätzen. Um seine Kunden in der E&E Industrie auch in Zukunft bestmöglich zu unterstützen, wird die Verarbeitungs-Toolbox kontinuierlich weiter ausgebaut. Künftig wird auch ein Versuchswerkzeug für Kunststoff-Metall-Verbundteile zur Verfügung stehen.

Fakuma 2021: Halle B4, Stand 4209

Quelle: Lanxess

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

LANXESS Deutschland GmbH

Kennedyplatz 1
50569 Köln
Germany