Kein Bild vorhanden

COPOLYESTER Die Tritan-Familie von Eastman bringt bei Anwendungen in Dialysesystemen deutliche Verbesserungen. Höhere Zähigkeitswerte, chemische Beständigkeit, Hitzebeständigkeit sowie Farbstabilität nach der Sterilisation sind nur einige Faktoren. Gehäuse in solchen Systemen können mit Gammastrahlen, Elektronenstrahlen oder Ethylenoxid sterilisiert werden. Gegenüber Polycarbonat oder Polyolefinen zeigt Tritan deutlich bessere optische Klarheit nach der Sterilisation. Daher lassen sich bei der Dialyse Luftblasen, Blutleckagen oder Blutgerinnsel schnell und einfach erkennen. Die Haltbarkeit des Werkstoffs verhindert vorzeitige Rissbildung oder Bruch der Dialysegehäuse, schützt die internen Membranen und vermindert so Abfallmengen durch vorzeitigen Produktausfall. Die Gehäuse sind beständig gegen Blut, Lipide und verschiedene Chemikalien wie Isopropylalkohol, Desinfektionsmittel und lösemittelhaltige Klebstoffe.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Eastman Chemical B.V.-1

Weena 159-161
3013 CK Rotterdam
Netherlands