TPU-Granulat Elastostat

TPU-Masterbatch In der Industrie kann die elektrostatische Aufladung von Kunststoffen Schäden hervorrufen und so beispielsweise für Defekte an Elektronikbauteilen und Computerchips verantwortlich sein, sie kann sogar brennbare Gase, Dämpfe und Stäube entzünden. Daher hat die BASF, Ludwigshafen ein antistatisches TPU-Granulat entwickelt, das unter dem Markennamen Elastostat in den Markt eingeführt wird. Durch Zugabe dieses Masterbatches können isolierende Polymere antistatisch eingestellt werden.

Das Material bietet dabei entscheidende Vorteile gegenüber bereits bestehen- den Lösungen: Zum einen hält die antistatische Wirkung dauerhaft an, zum anderen müssen keine speziellen Randbedingungen wie eine bestimmte Luftfeuchtigkeit eingehalten werden. Darüber hinaus lässt sich das Produkt leicht verarbeiten. Es verträgt sich sehr gut mit Standardkunststoffen wie PE, PP, PS oder ABS. Durch einfaches Zumischen wird eine hohe Homogenität erzielt, so dass aufwändiges Compoundieren entfällt. Das antistatische TPU-Masterbatch wird in einem Volumenanteil von 7,5 bis 15 Prozent hinzugefügt. Die Eigenschaften der Matrixwerkstoffe verändern sich dabei kaum und durch die neutrale Farbe des Additivs kann der Werkstoff nach Belieben eingefärbt werden. Das neue TPU-Masterbatch eröffnet große Anwendungsbereiche, besonders für industrielle Verpackungen wie Big Bags sowie Kunststofftonnen oder -kanister. Weitere Anwendungsgebiete finden sich in der Automobilindustrie sowie bei Elektronikverpackungen und -transportsystemen.

K 2013 Halle 05 Stand C21

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

BASF SE

Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Germany