Lüftungslamellen im Innenraum eines Kraftfahrzeugs

Zu den Anwendungsgebieten des Polyamids zählen Lüftungslamellen, Armlehnen, Abdeckungen oder Türgriffe. (Bild: Asahi Kasei)

Eine aktuelle Studie von Asahi Kasei Europe, Düsseldorf, zeigt, dass der Fahrzeuginnenraum bei der Kaufentscheidung der Nutzer stark an Bedeutung gewinnt. Dazu führt das Unternehmen mit der Leona-SG-Serie ein neues teilaromatisches Polyamid auf dem europäischen Markt ein. Es ist in Typen erhältlich, die mit 40, 50 und 60 Prozent Glasfasern verstärkt sind. Auch bei einem hohen Glasfaseranteil ermöglicht der Werkstoff Oberflächenqualität und -glanz auf hohem Niveau bei gleichzeitig kürzeren Zykluszeiten. Dies kann ohne zusätzliche Oberflächenbehandlung oder -beschichtung erreicht werden. Darüber verfügt das Material über eine hohe mechanische Eigenfestigkeit auch bei Feuchtigkeit. So zeigt etwa das zu 50 Prozent glasfaserverstärkte SG105 im konditionierten Zustand eine deutliche Überlegenheit gegenüber teilaromatischen und Standardpolyamiden: Während Standard-PA 66 eine Verschlechterung des Zugmoduls um 30 Prozent im Vergleich zum unkonditionierten Zustand aufweist, behält das neue Material seine Leistungsfähigkeit bei. Zudem zeigt es eine um 8 Prozent bessere Biegefestigkeit als vergleichbare halbaromatische Polyamide. 

Fakuma 2021: Halle B5, Stand 5319

Quelle: Asahi Kasei Europe

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Asahi Kasei Europe GmbH

Fringsstraße 17
40221 Düsseldorf
DE