Kein Bild vorhanden

Rohstoffe Invista, Hattersheim, befasst sich in seiner Forschung mit einem immer breiteren Spektrum an Polymeren und technischen Compounds wie beispielsweise thermoplastische Kunststoffe, Nylon 12 und Nylon 6,12. Ein weiterer Schwerpunkt ist nach wie vor die Biotechnologie. Das Unternehmen betreibt eigene Biotech-Anlagen in einem Forschungs- und Entwicklungslabor. Darüber hinaus hat sich das Unternehmen kürzlich über verschiedene Kooperationen informiert, die auf die Entwicklung biologischer Wege zu seinen Produkten und Rohstoffen ausgerichtet sind.

„Unser Ziel ist es, unseren Kunden Lösungen anzubieten”, meint Kurt Burmeister, Executive Vice President. „Wir verfügen über hochqualifizierte Mitarbeiter, die mit unseren Kunden zusammenarbeiten, um integrierte Lösungen zu finden.”

Fakuma 2014 Halle A1 / 1221

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?