Produktionskapazität für BYK Additive in den USA mehr als verdoppelt

In die Expansion investierte Altana 50 Millionen US-Dollar. Das entspricht der bisher größten Einzelinvestition der Gruppe außerhalb Deutschlands. „Heute vollziehen wir einen wichtigen Schritt auf unserem Wachstumspfad“, sagte ALTANA Vorstandsvorsitzender Dr. Matthias L. Wolfgruber anlässlich der Eröffnungsfeier. „Mit dem erweiterten Werk werden wir unser Wachstum in Nordamerika weiter vorantreiben.“

Aktuell verfügt der Konzern in den USA über acht Gesellschaften, 18 Produktions-stätten und 19 Laborstandorte. 2013 erwirtschaftete das Unternehmen hier mit über 1.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 290 Millionen Euro und damit 16 Prozent seines Geschäfts weltweit.

Die Lack-, die Druckfarben- und die Kunststoffindustrie gehören zu den Hauptabnehmern von BYK-Additiven. Doch auch bei der Ölförderung, der Herstellung von Pflegemitteln, der Herstellung von Klebstoffen und Dichtmassen sowie in der Bauchemie verbessern die Additive die Produkteigenschaften und Herstellprozesse.

(ck)

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

BYK-Chemie GmbH

Abelstraße 45
46483 Wesel
Germany