Lasersintern mit PA6

Polyamide Solvay Engineering Plastics, Brüssel, Belgien, kündigt die Einführung von Sinterline an, der ersten Serie speziell für das selektive Lasersintern entwickelter PA6-Pulver. Die Technologie ermöglicht eine schnelle Fertigung komplexer Formteile. Mit PA6-Pulver lasergesinterte Teile zeigen eine thermische Beständigkeit und Steifigkeit vergleichbar mit der von PA6-Spritzgussteilen.

Dies erweitert den Spielraum des Rapid Manufacturing und erschließt das kostengünstige Fertigen von voll funktionsfähigen Prototypen sowie Bauteilen in kleinen Stückzahlen. Solution F/E2R, ein im Engineering und Rapid Prototyping für Freizeitfahrzeuge und Raum- & Luftfahrtanwendungen tätiges Unternehmen, hat die Eigenschaften des Pulvers unter anderem bereits anhand von Luftansaugrohren und Bremsflüssigkeitsbehältern aufgezeigt. Zu den weiteren Anwendungen in der Entwicklung zählen Bauteile für das Cockpit des Solar Impulse, einem solar angetriebenen Flugzeug, für das Solvay der erste Hauptprojektpartner ist.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Solvay & Cie S.A.

33, rue du Prince Albert
1050 Brüssel
Belgium