Lanxess: Finanzierung von Chemtura-Übernahme geht voran

Zur Finanzierung der geplanten Übernahme des US-amerikanischen Spezialchemiekonzerns Chemtura hat Lanxess heute, den 29.9.2016, im europäischen Kapitalmarkt zwei Euro-Benchmarkanleihen in Höhe von je 500 Mio. EUR platziert. (Bildquelle: Joachim Wendler – Fotolia.com)

Lanxess geht mit der Platzierung der Anleihen die nächsten Schritte zur Übernahme des Anbieters von Flammschutz- und Schmierstoff-Additiven, Chemtura, an und stellt deren Finanzierung auf ein solides Fundament aus Anleihen. Diese haben jeweils ein Volumen von 500 Mio. EUR und eine Laufzeit von fünf beziehungsweise zehn Jahren und sind mit einem Zinskupon von 0,25 Prozent beziehungsweise 1,0 Prozent ausgestattet. Beide Euroanleihen sind an der Luxemburger Wertpapierbörse gelistet und notieren mit einer Stückelung von 1.000 EUR nominal.

Lanxess-Finanzvorstand Michael Pontzen erläutert: „Bei der Platzierung konnten wir das aktuell günstige Marktumfeld für Unternehmensanleihen nutzen. So lösen wir einen Teil der Brücken-Finanzierung für die geplante Übernahme von Chemtura bereits jetzt zu attraktiven Konditionen ab“, ergänzte Oliver Stratmann, Leiter des Bereichs Treasury und Investor Relations bei Lanxess.

(dl)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

LANXESS Deutschland GmbH

Kennedyplatz 1
50569 Köln
Germany