CARBONE_4_10039

Carbonfasermatten werden in Composite-Materialien verarbeitet. (Bild: Porcher Industries)

Porcher Industries gehört zu den weltweit führenden Anbietern von technischen Textil- und Thermoplastlösungen und liefert ein umfassendes Sortiment von Geweben, Gelegen, Matten und Garnen. Neben Harzen und Additiven kann die Gruppe nun auch Fabrics, Scrims, Mats und Prepregs aus Glasfasern, Kohlenstofffasern und Aramid im Paket mit den passenden Harzen bieten. Harzprodukte wie Araldite oder Loctite aus dem Angebot von Bodo Möller Chemie ermöglichen so als komplementäre Produkte gemeinsam mit den Fasermaterialien ein breites Spektrum an technischen Lösungen. Im Fokus stehen dabei Industrien wie die Luft- und Raumfahrt sowie die Automobilindustrie mit dem Schwerpunkt E-Mobility und Hersteller moderner Sportgeräte aus ultraleichten Verbundwerkstoffen.

Seit Jahren kooperiert Bodo Möller Chemie mit Herstellern hochwertiger Harze und Formuliersysteme für das Herstellen von Composites sowie den Modell- und Formenbau und verfügt über gewachsene und belastbare Beziehungen zu den Verarbeitern. „Die Partnerschaft mit Porcher Industries macht uns zu einem kompetenten One-Stop-Shop im Wachstumsbereich rund um modernste Verbundwerkstoffe und ihre Verarbeitung“, sagt Frank Haug, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bodo Möller Chemie Gruppe. Zu den Kernanwendungen moderner Verbundwerkstoffe gehören Verstärkungen für Flugzeuginnenräume und Primärstrukturen von Fluggeräten, Verstärkungen für Schutzausrüstungen und Schutzgeweben, Karosserie- und Fahrwerksteile im Automotive-Sektor oder ultraleichte Sportgeräte wie Skier, Surfbretter, Helme sowie Fahrradrahmen und -räder.

Beratungskompetenz und Anwendungswissen

„Diese Partnerschaft mit Bodo Möller Chemie markiert ein neues Kapitel in der Geschichte von Porcher Industries und wird ein Gewinn für unsere kommerzielle Wachstumsstrategie sein“, so Jaime Fernandez, Global Strategic BU Leader Building & Industry / Sports & Leisure. Sowohl Porcher Industries wie auch Bodo Möller Chemie legen großen Wert auf hohe Qualität, die zudem auf die jeweiligen Anwenderbedürfnisse zugeschnitten ist. Hier sieht Frank Haug auch den größten Wandel seiner Branche: Der Rohstofflieferant von gestern stellt heute Anwendungswissen und die richtigen Produkte zur Verfügung – oftmals mit Labor- und Prüfstandsversuchen, die früher ausschließlich beim Hersteller des Endproduktes vorgenommen wurden. (sf)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Bodo Möller Chemie GmbH

Senefelderstraße 176
63069 Offenbach/Main
Germany