pv0121_RZ_PK_1-2_DSM_SABIC_ recyclatbasierte Mehrschichtfolien_Packplast

Multibarrierefolien bieten von Natur aus starke Nachhaltigkeitsvorteile, da sie zur Reduzierung vermeidbarer Lebensmittelabfälle beitragen, die 8 % der gesamten globalen Treibhausgasemissionen ausmachen und die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängern. (Bild: DSM)

Beide Produkte basieren auf Altkunststoffen aus Verbrauchsquellen, die sonst auf Deponien oder in Verbrennungsanlagen entsorgt würden. Das unter Einsatz fortschrittlicher Recyclingtechnologie zurückgewonnene Material fließt als Rohstoff wieder in die Produktionskette zurück, um daraus neuwertige Kunststoffe zu produzieren. Das Kreislaufpolyamid wird in Kooperation mehrere Partner der Wertschöpfungskette unter Anwendung eines Massebilanzierungsansatzes gefertigt. Zunächst liefert das Unternehmen aus Saudi-Arabien zertifiziertes Kreislaufbenzol, für dessen Produktion vermischte Altkunststoffe als Rohmaterial recycelt werden. Cepsa, Madrid, Spanien, stellt daraus zertifiziertes Kreislaufphenol her, das Fibrant, EL Urmond, Niederlande, dann zur Fertigung von Eco Lactam nutzt, einem zertifizierten Kreislaufcaprolactam. Dieses wiederum wird zur Produktion des zertifizierten Kreislaufpolyamids eingesetzt. Schließlich werden die zertifizierten PE- und PA-Kreislaufpolymere zu einer Multibarrierefolie verarbeitet, die als Darmmaterial für eine Vielzahl von Fleischprodukten dient. Alle der recycelten Materialien innerhalb der Wertschöpfungskette verfügen über die weltweit anerkannte ISCC-Plus-Zertifizierung und erfordern keine Neu-Qualifikation.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

DSM Research

Koestraat 3
0 RA Geleen
Netherlands