Kieselsäureester als eine Gruppe der funktionellen Silane kommt in Anwendungen etwa in der Elektronikindustrie oder Chemie zum Einsatz, beispielsweise für Beschichtungen. Der wichtigste Kieselsäureester ist das von Silbond hergestellte Tetraethoxy-Silan (TEOS).

Patrik Wohlhauser, Chief Operating Officer von Evonik, erläutert das Ziel der Transaktion: „Silbond hat sein Portfolio auf Wachstumsmärkte ausgerichtet. Mit ihrem Erwerb bauen wir unsere führende Position bei Silanen aus und verbessern unsere Technologie- und Kostenposition.“

Dr. Johannes Ohmer, Leiter des Geschäftsbereichs Inorganic Materials im Segment Resource Efficiency, fügt hinzu: „Die Akquisition ermöglicht uns den Eintritt in die für uns attraktive Region Nordamerika. Wir können unsere Kunden jetzt mit TEOS aus lokaler Produktion beliefern und das zukünftige Marktwachstum bei Kieselsäureestern begleiten.“

(dl)

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?