In seiner hochmodernen Produktionsumgebung stellt pal plast anwendungsspezifische Kunststoff-Compounds mit individuellem Rezyklatanteil her.

In seiner hochmodernen Produktionsumgebung stellt pal plast anwendungsspezifische Kunststoff-Compounds mit individuellem Rezyklatanteil her. (Bild: Bild: Pal Plast)

Im Rahmen dieser neuen PR-Linie (Prime Recompounds) sind Polyamid-Compounds mit bis zu 50 % Rezyklatanteil verfügbar. Neu sind auch verschiedene Kunststoff-Blends, die über 50 % Rezyklate enthalten. Dazu der technische Geschäftsführer Amit Wirnik: „Probleme beim Regranulateinsatz entstehen oft dann, wenn der Verarbeiter die zulässige Menge der Neuware erst während der Verarbeitung beimischt. Dabei besteht ein gewisses Risiko hinsichtlich der Einhaltung vereinbarter Materialspezifikationen. Mit unseren neuen, typgeprüften PR-Rezyklat-Compounds übernehmen wir auch bei anwenderspezifischspezifisch eingestellten Rezyklatanteilen die Verantwortung für die Konstanz von Charge zu Charge und entlasten den Verarbeiter damit von dieser Unsicherheit.“ In naher Zukunft plant der Compoundeur, weitere Kunststoffsorten in der PR Reihe anzubieten. Damit ergänzt Pal Plast sein bestehendes Portfolio mit Produkten der „R“ Reihe, mit definiertem Rezyklatanteil bis zu 90 %, sowie der „P“ Reihe, die ausschließlich Neuware enthält.

Quelle: Pal Plast

 

Halle/Stand: A5/5001

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

PAL Plast Kunststoffhandel GmbH

Lämmerspieler Str. 8
63165 Mühlheim
Germany