Roh- und Zusatzstoffe

07. Feb. 2017 | 13:28 Uhr | von Redaktion

Kunststoffadditiv-Hersteller

Chemtura-Aktionäre stimmen Übernahme durch Lanxess zu

Die Aktionäre des Addtiv-Herstellers Chemtura haben bei einer außerordentlichen Hauptversammlung in Philadelphia, USA, der Übernahme dews Unternehmens durch Lanxess zugestimmt.

Die Top 10 der deutschen chemischen Industrie

Platz 10 der größten deutschen Chemieriesen: Der Verband der Chemischen Industrie hat eine Liste der umsatzstärksten deutschen Chemieunternehmen veröffentlicht. Darin belegt Lanxess mit Sitz in Köln den 10. Platz, mit einem Jahresumsatz von 7,9 Mrd. Euro für 2015. (Bild: Lanxess)

99,88 Prozent aller abgegebenen Stimmen votierten für den Zusammenschluss von Chemtura mit Lanxess. Dies entspricht 81,77 Prozent der ausstehenden Aktien von Chemtura. Die Vereinbarung zwischen den Unternehmen sieht vor, dass am Tag des Vollzugs der Transaktion die Chemtura-Aktionäre 33,50 US-Dollar je ausstehender Aktie in bar erhalten.

Matthias Zachert, Vorstandsvorsitzender von Lanxess, begrüßte den Zustimmungsbeschluss der Hauptversammlung: „Wir freuen uns, dass die Aktionäre von Chemtura die geplante Akquisition so umfassend unterstützen. Ihre Zustimmung ist ein wichtiger Meilenstein, um Lanxess als einen der führenden Anbieter auf dem Gebiet der Additivchemie zu etablieren.“

Ende Dezember 2016 wurde die Akquisition von den US-Kartellbehörden freigegeben. Lanxess rechnet mit allen ausstehenden regulatorischen Zustimmungen und dem Vollzug der Transaktion bis Mitte des Jahres 2017.

Chemtura fusioniert mit Rhein Chemie Addtives

Flammschutz- und Schmierstoff-Additive sind die wesentlichen Säulen des Chemtura-Geschäfts und würden das derzeitige Portfolio von Lanxess ergänzen. Nach Abschluss der Transaktion sollen diese Bereiche zusammen mit dem Lanxess-Geschäftsbereich Rhein Chemie Additives ein neues Segment bilden. Rhein Chemie Additives bietet eine breite Palette an Spezialadditiven und Serviceprodukten für die Kunststoff-, Kautschuk-, Schmierstoff- und Farbenproduktion und beschäftigt weltweit rund 1.600 Mitarbeiter an über 20 Standorten.

Neben den Additiven zählen auch Urethane und Organometalle zum Portfolio von Chemtura, die ebenfalls Teil von Lanxess werden sollen. Chemtura beschäftigt weltweit rund 2.500 Mitarbeiter und ist an 20 Standorten in elf Ländern aktiv.


Weitere Informationen zum Verlauf der Übernahme von Chemtura durch Lanxess

  • Finanzierung der Chemtura-Übernahme

    Lanxess sammelt erneut Kapital ein

    Lanxess hat heute im europäischen Kapitalmarkt eine Hybridanleihe mit einem Volumen von 500 Mio. EUR begeben. Die Erlöse will das Unternehmen für die Finanzierung der Übernahme von Chemtura verwenden. mehr…

    30. November 2016 – News

  • Geschäftsbericht 3. Quartal 2016

    Lanxess zielt auf 1 Milliarde Euro Gewinn im Jahr 2016

    Nach einem starken dritten Quartal hebt Lanxess seine Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2016 auf 960 Mio. bis 1 Mrd. EUR (EBITDA). Das Quartalsergebnis wuchs um gut 51 Prozent, der Umsatz sank allerdings leicht. mehr…

    10. November 2016 – News

  • Chemtura-Übernahme

    Lanxess: Finanzierung von Chemtura-Übernahme geht voran

    Lanxess heute, den 29.9.2016, zwei Euro-Benchmarkanleihen in Höhe von je 500 Mio. EUR platziert. Diese dienen zur Finanzierung der geplanten Übernahme des US-amerikanischen Spezialchemiekonzerns Chemtura. mehr…

    30. September 2016 – News

  • Expansion

    Lanxess plant Übernahme von Additiv-Hersteller

    lanxess, Köln, plant die Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens Chemtura, einem Anbieter von Flammschutz- und Schmierstoff-Additiven. Lanxess baut mit dieser Akquisition sein Additiv-Portfolio deutlich aus und wird zu einem der größten Akteure weltweit. mehr…

Bildergalerie: Die zehn größten Chemieunternehmen Deutschlands

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

CHEMTURA

199 Benson Road
0 Middlebury
United States

LANXESS Deutschland GmbH

Kennedyplatz 1
50569 Köln
Germany

Diskutieren Sie mit

Aktuellste Beiträge

15. Aug. 2022 | 15:04 Uhr
Menschen stehen auf einer Bühne und gucken in die Kamera
Automatisierungslösung für Radlaufschalen

SAR Kunststoffautomation realisiert 2.000. Roboterprojekt

Nach 15 Jahren konnte die zur SAR Group gehörende SAR Kunststoffautomation nun das 2.000. Roboterprojekt finalisieren. Das automatisierte Bearbeiten von Radlaufschalen wurde gemeinsam mit dem Unternehmen Heyco in den USA umgesetzt.Weiterlesen...

15. Aug. 2022 | 12:00 Uhr
Spritzgießmaschine in Kombination mit Compoundierer.
Krauss Maffei verarbeitet drei Rezyklate unterschiedlicher Type live auf K 2022

Mit Direct Compounding Injection Molding werden drei viskose Polymere zu einem Produkt

Wie man verschiedene Ausgangsmaterialien gemeinsam nutzbar macht, zeigt eine K-Messeanwendung von Krauss Maffei, München. Mit DCIM werden drei viskose Polymertypen zu einem neuen Produkt verarbeitet.Weiterlesen...

15. Aug. 2022 | 10:49 Uhr
Heißwaschanlage für das PET-Recycling
Größte einsträngige Anlage von Herbold Meckesheim

PET-Recycling: Neue Großanlage für türkische Futurapet

Es ist die bislang größte ihrer Art von Herbold Meckesheim: Eine einsträngige PET-Recyclinganlage für Futurapet, einem Spin-off des Konsumgüterkonzerns Engin Grup. In Düzce, Türkei, wurde jüngst die dazugehörige PET-Waschanlage in Betrieb genommen.Weiterlesen...