Kein Bild vorhanden

THERMOPLASTE Evonik bringt mit Vestamid-Terra ein biobasiertes Polyamid auf den Markt. Die Monomere werden dafür ganz oder teilweise aus Fettsäuren hergestellt. Die derzeit wichtigste Quelle ist das Rizinusöl. Dieses Öl stammt aus dem Samen des sogenannten Wunderbaums, der weder als Nahrungsmittel noch als Futtermittel genutzt wird, und dessen Anbau nicht mit dem Anbau von Nahrungsmitteln konkurriert. Der Hersteller bietet derzeit zwei Polyamide auf der Basis von Rizinusöl an. Der Typ DS ist ein Polyamid 1010, das zu 100 Prozent biobasiert ist. Mit seinem Eigenschaftsprofil schließt es die Lücke zwischen langkettigen Hochleistungspolyamiden wie PA 12 und PA 1212 und den kürzerkettigen Standardpolyamiden PA 6 und PA 66. Dabei eignet sich der Typ vor allem für die Herstellung von glasfaserverstärkten Formmassen. Der Typ HS ist ein Polyamid 610, das zu ca. 60 Prozent auf nachwachsenden Rohstoffen basiert. Technisch besetzt diese Variante eine Position zwischen dem hochleistungsfähigen Polyamid 612 und den Standardpolyamiden PA 6 und PA 66.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

Evonik Resource Efficiency GmbH

Paul-Baumann-Straße 1
45764 Marl
Germany